Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn - Wiederholtes Fahren ohne Fahrerlaubnis

    Quickborn (ots) - Die Polizei in Quickborn hat am Donnerstagmorgen, gegen 08.55 Uhr, einen betrunkenen Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 40-jährige Quickborner war von den Beamten in der Kieler Straße im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten worden. Dabei stellte die Polizei fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss seinen Motorroller führte, eine Überprüfung seines Atemalkohols ergab einen Wert von 1,37 Promille. Dem 40-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Motorroller schneller als die erlaubten 25 km/h war, dem Quickborner kann eine Geschwindigkeit von 39 km/h vorgeworfen werden. Jetzt ermittelt die Polizei neben des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr auch wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da der Fahrer nicht im Besitz eines erforderlichen Führerscheins war. Da der Mann in der Vergangenheit bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen ist, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe der Roller mit dem Ziele der dauerhaften Einziehung beschlagnahmt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: