Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Negernbötel - Wieder brannten Strohballen

    Bad Segeberg (ots) - Wieder brannten im Kreis Segeberg Strohballen.

    Am 03. 10. 2003, gegen 02.00 Uhr, musste die Feuerwehr nach Negernbötel, Dorfstraße, ausrücken, um das weit sichtbare Feuer zu löschen.

    Auf einem Feld in der Nähe der Autobahn A 21 brannten 600 Großballen Stroh und 20 Silageballen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 9600 Euro.

    Die Kriminalpolizei Bad Segeberg rechnet dieses Feuer der Serie von Strohballenbränden zu, welche in den letzten Wochen und Monaten im Umfeld von Bad Segeberg insbesondere die Landbevölkerung verunsicherte.

    Zur Brandursache liegen derzeit noch keine gesicherten Erkenntnisse vor, Brandstiftung ist aber wahrscheinlich.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 202
Fax: 04551-884 239



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: