Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - "Einfacher" Fahrradunfall endet mit lebensgefährlichen Verletzungen

    Henstedt-Ulzburg (ots) - Gestern, gegen 10.50 Uhr, fuhren zwei Rennradfahrer, ein 68-jähriger und ein 48 Jahre alter Mann, beide aus Hamburg,  auf der Landesstraße 75 in Richtung Wakendorf II. Beide gehören einer gemeinsamen Radsportgruppe an.

    Infolge von Unachtsamkeit, fuhr der 68-jährige auf den vor ihm langsamer fahrenden 48-jährigen Mann auf. Beide kamen zu Fall.

    Der 68-jährige hatte zunächst nur leichte äußerliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum- Nord-Heidberg in Hamburg gebracht. Der vorausgefahrene, jüngere Mann blieb unverletzt.

    Später am Tag stellte sich heraus, dass der 68-jährige Mann aus Hamburg sich bei dem Sturz doch schwerwiegendere Verletzungen zugezogen hat und Lebensgefahr besteht. Beide Radfahrer trugen einen Fahrradhelm.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Rüder
Telefon: 04101-202 220
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: