Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Großenaspe: Kripo warnt vor betrügerischen "Gartenarbeitern"

    Großenaspe (ots) - Am Montagvormittag hat ein 88-jähriger Mann an seiner Haustür gegen 11 Uhr bei vier unbekannten Männern ein Angebot zur Gartenarbeit angenommen. Bereits 45 Minuten später, nach kurzem Reinigen der Auffahrt und dem Zusammenharken von etwas Laub, war die Dienstleistung beendet. Während der Arbeit bat einer Männer die Toilette benutzen zu dürfen. Als die Unbekannten die Arbeiten eingestellt und den Ort mit 400 EUR "Lohn" verlassen hatten, stellte der Bewohner einige Zeit später den Verlust verschiedener Erbstücke, wie ein goldenes Armband, eine goldene Kette, ein Siegelring und eine goldene Brosche mit einem Saphier fest. Der Schaden wird auf 3400 EUR geschätzt. Die Täter waren mit einem grünen VW-Kastenwagen (STD - H 8410) unterwegs. Die Täterbeschreibung fällt altersbedingt sehr dürftig aus. Alle scheinen Ende zwanzig gewesen zu sein. Die Polizei warnt davor, an der Haustür Geschäfte abzuschließen. Lassen Sie grundsätzlich niemand ins Haus und bitten Sie im Zweifelsfall ihre Nachbarn um Hilfe. Lassen sich die Täter nicht abschütteln rufen Sie die Polizei.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

- -
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: