Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Fahrlässige Brandstiftung durch Grillen

    Norderstedt (ots) -

Am Samstagnachmittag, gegen 16.25 Uhr, kam es in Norderstedt, Am Böhmerwald, zu einem Feuer. Die Bewohner eines Einfamilienhauses hatten auf einem überdachten Balkon gegrillt. Offenbar durch die Hitzeentwicklung geriet die Deckenverkleidung in Brand, entsprechende Rauchentwicklung wurde von den alarmierten Einsatzkräften wahrgenommen. Die Löschversuche mit einem Gartenschlauch schlugen fehl, die Freiwillige Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen.

Bei dem Brand kam niemand zu Schaden, das Haus ist weiterhin bewohnbar.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: