Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/ Nord-Ostsee-Kanal - Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

A 23/ Nord-Ostsee-Kanal (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 23, auf der Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal, am Dienstagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, sind zwei Männer leicht verletzt worden. Der 66-jährige Fahrer eines Lieferwagens war mit seinem Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn, Fahrtrichtung Norden unterwegs. Auf der Kanalbrücke, im Bereich einer Baustelle kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine fahrbare Absperrtafel, welche zur Absicherung der Baustelle eingesetzt war. Anschließend schleuderte diese Tafel, welche sich auf einem Anhänger befindet, nach rechts und kam auf der Außenschutzplanke liegend - quer zur Fahrbahn - zum Stillstand. Der Lieferwagen kollidierte ebenfalls mit der Außenschutzplanke, schleuderte danach über die Fahrbahn, prallte seitlich-frontal gegen die Mittelschutzplanke und kam dort zum Stillstand. Der Fahrer des Wagens sowie sein 72-jähriger Beifahrer, beide aus Hamburg stammend, wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und ins Itzehoer Krankenhaus gebracht. Die Insassen des Baustellenfahrzeugs blieben unverletzt, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8 400 Euro geschätzt. Für die Zeit der Bergungsarbeiten blieb die Autobahn in Richtung Heide für etwa eine Stunde lang voll gesperrt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: