Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: "Appen musiziert" Feuerwehr Appen sammelte bisher 1,3 Millionen Euro für krebskranke Kinder

    Kiel (ots) - Kiel, 22.10.2003 Nr. 73

Die größte Wohltätigkeitsveranstaltung einer Freiwilligen Feuerwehr in Norddeutschland

    Hans-Peter Kröger, Präsident des 1,3 Millionen Mitglieder zählenden Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Berlin, hat "Appen musiziert" als größte Wohltätigkeitsveranstaltung einer Freiwilligen Feuerwehr bezeichnet. " Es ist einzigartig, was hier in ehrenamtlicher Arbeit seit 1990 auf die Beine gestellt worden ist", sagt Kröger am Sonntag (26. Oktober) bei der 17. Veranstaltung von "Appen musiziert" in der Sporthalle Diestelkamp in Appen, Kreis Pinneberg.

    "Mit diesem Engagement und dem Erfolg von "Appen musiziert" nehmen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Appen eine herausragende Stellung ein unter den 1400 Freiwilligen Feuerwehren unseres Landes", sagt Uwe Eisenschmidt, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein. Eisenschmidt lobt außerdem den Feuerwehrmusikzug Appen und bezeichnet ihn als einen wichtigen Kulturträger.

    Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Appen hat in den bisherigen Veranstaltungen rund 1,3 Millionen Euro eingenommen und zu einhundert Prozent für an Krebs erkrankte Kinder gespendet.

    DFV-Präsident Kröger würdigt besonders das ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten. "Der Vorsitzende des Feuerwehr-Spielmannszuges und Organisator, Rolf Heidenberger, die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Appen mit Gemeindewehrführer Jürgen Pein an der Spitze sowie die zahlreichen Helferinnen, Helfer und Sponsoren dokumentieren mit der Veranstaltung vorbildlichen Gemeinsinn sowie überdurchschnittliches bürgerschaftliches Engagement für unsere Gesellschaft", sagt DFV-Präsident Kröger.

Informationen zu "Appen musiziert" finden Sie im Internet unter www.appen-musiziert.de  oder erhalten diese direkt von Rolf Heidenberger, Telefon 0172 – 566 49 92

    Verantwortlich für diesen Pressetext:

Werner Stöwer, Pressereferent


Pressedienste des Deutschen Feuerwehrverbandes
                        und des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein Postfach 1143 24097 Kiel Telefon  0431 - 603 2109 Telefax    0431 -  603 2119 E-mail:  stoewer@lfv-sh.de www.lfv-sh.de Sönke Jacobs, Pressesprecher

Deutscher Feuerwehrverband Unter den Linden 42 10117 Berlin Telefon 030 – 20 67 48 04 Telefax 030 – 20 67 48 05 E-mail: dfv.berlin@dfv.org www.dfv.org


ots-Originaltext: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12

Rückfragen bitte an:
Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0431 - 603 2109
Fax: 0431 - 603 2119
Email: stoewer@lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: