Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Gestohlenes Auto aufgefunden, Unfälle, Ladendieb, Brandursache ermittelt, Diebstähle, Helfer in Not, brennendes Auto, große Mängelliste

Reutlingen (ots) - Motorradfahrer hatte es eilig

Leichte Verletzungen hat ein 24-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag erlitten. Der Biker stand mit seiner Maschine kurz vor 15 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Karlstraße an der Einmündung Silberburgstraße vor einer Roten Ampel. Nachdem diese auf Grün umschaltete fuhr der junge Mann, laut Zeugenangaben, rasant an. Als ein 28-jähriger Mercedeslenker aus einer Hofeinfahrt in die Karlstraße einfuhr, musste der 24-Jährige stark abbremsen. Hierbei stürzte er auf die Fahrbahn und seine Yamaha kollidierte mit dem Auto. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gefahren. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. (ms)

Metzingen (RT): Zeugen zu Unfall gesucht

Das Polizeirevier Metzingen sucht unter Telefon 07123/924-0 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag auf der B 28 bei Metzingen ereignet hat. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, nur bekannt grauer Pkw Kombi, befuhr gegen 14.20 Uhr die Ausfahrt der Anschlussstelle Metzingen-Süd. Da er vermutlich zu früh ausgefahren war, fuhr der Unbekannte sofort wieder auf die Bundesstraße in Richtung Bad Urach ein. Eine auf dem rechten Fahrstreifen fahrende 20-jährige Lenkerin eines roten Opel Twingo musste, um eine Kollision zu vermeiden, auf die linke Fahrspur ausweichen. Dort streifte sie den VW Passat eines 47-Jährigen, der sie gerade überholte. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten davon. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt rund 6.000 Euro. (ms)

Bad Urach (RT): Mit gestohlenem Audi A 6 (siehe Pressemitteilung des PP Reutlingen vom 3. Dezember um 14.47 Uhr) wurde ein Tankstellenraub begangen

Mit dem am Dienstagabend in der Stuttgarter Straße entwendeten Audi A 6 ist am Mittwochabend ein Raubüberfall auf die Tank- und Rastanlage Fernthal an der Autobahn A 3 in Rheinland-Pfalz verübt worden. Wie bereits berichtet, wurde einem Angestellten des Discounters in Bad Urach am Dienstagabend der Fahrzeugschlüssel seines Audi aus der Jacke entwendet. Die Ermittlungen richteten sich von Anfang an gegen zwei 18 und 24 Jahre alte junge Männer. Diese waren am Dienstag in dem Discounter beschäftigt und verschwanden gegen 18 Uhr auffällig schnell, nachdem einer die Angestelltentoilette aufgesucht hatte, in deren Nähe sich die Jacke in der Umkleide befand. Kurze Zeit später wurde der Diebstahl des Pkw entdeckt. Am Mittwochabend waren die beiden Tatverdächtigen zusammen mit zwei 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen bei dem Überfall der Tankstelle in Rheinland Pfalz beteiligt (die dazugehörige Pressemitteilung der Kriminalinspektion Neuwied des Polizeipräsidiums Koblenz wird den Redaktionen per Mail zugesandt). Der 24-Jährige befindet sich mittlerweile in Haft, die jugendlichen Täter sind auf freiem Fuß. Die Ermittlungen dauern an. (ms)

Reutlingen (RT): Unfallverursacher gesucht

Den Fahrer eines dunkelroten Geländewagens oder SUV sucht die Polizei Reutlingen nach einem Verkehrsunfall auf der Karlstraße am Donnerstagabend. Der noch unbekannte Lenker des Geländewagens mit Tübinger Kennzeichen befuhr gegen 19.25 Uhr die Busspur in Fahrtrichtung Eberhardstraße. Auf Höhe der Bushaltestelle beim Listplatz wechselte er nach links auf die mittlere Fahrspur und übersah hierbei eine dort fahrende 22-jährige Alfa-Romeo-Fahrerin. Diese wich, zur Vermeidung einer Kollision, nach links aus und touchierte den auf der linken Spur fahrenden VW Polo einer 18-Jährigen. Der Unfallverursacher dürfte den Zusammenstoß bemerkt haben, da er kurz die Geschwindigkeit verringerte, sich umschaute und anschließend einfach weiterfuhr. Bei der Kollision entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Reutlinger Polizei, Tel. 07121/942-3333, zu melden. (jh)

Metzingen (RT): Ladendieb flüchtet ohne Beute

In einem Einkaufsmarkt in der Max-Eyth-Straße löste am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr die elektronische Artikelsicherung einen Alarm aus, als ein Kunde den Kassenbereich verlassen hatte. Die Kassiererin sprach den Mann daraufhin an und hielt seine mitgeführte Umhängetasche fest. Dieser versuchte nun, die Tasche an sich zu reißen, was ihm aber aufgrund der starken Gegenwehr nicht gelang. Er streifte deshalb die Umhängetasche ab und ergriff die Flucht. Die Kassiererin zog sich hierbei eine leichte Verletzung an der Hand zu. In der Tasche hatte der mutmaßliche Ladendieb eine Flasche Vodka. Eine Streife konnte den Tatverdächtigen, einen 26-Jährigen, später in der Friedrich-Münzinger Straße aufgreifen. (jh)

Eningen u. A. (RT): Durch Unachtsamkeit von der Fahrbahn abgekommen

Einen hohen Schaden an seinem Mercedes-Geländewagen hat ein 46-Jähriger verursacht, als er in den frühen Freitagmorgenstunden auf der L 380 von der Fahrbahn abkam. Der Stuttgarter war gegen 02.30 Uhr mit einem Anhänger von Eningen in Fahrtrichtung St. Johann unterwegs. Kurz vor der Anhöhe geriet er aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten. Es entstand dabei nur geringer Fremdschaden. Am Geländewagen und Anhänger dürfte jedoch ein Schaden von über 20.000 Euro entstanden sein. (jh)

Grabenstetten (RT): Brand in Schreinerei vermutlich durch technische Ursache entstanden

Der Brand in einer Schreinerei in Grabenstetten, bei dem am vergangenen Freitagabend (28.11.2014) eine Werkhalle völlig zerstört wurde, dürfte unter weitgehendem Ausschluss anderer Brandursachen wahrscheinlich durch eine technische Ursache im Bereich der Elektroinstallation entstanden sein. Hinweise auf eine Straftat liegen nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei und dem vorläufigen Ergebnis der Untersuchungen eines im Auftrag der Staatsanwaltschaft Tübingen hinzugezogenen Sachverständigen nicht vor. Der bei dem Brand entstandene Gesamtschaden wird derzeit auf etwa 700.000 Euro geschätzt. (ak)

Esslingen (ES): Handtasche aus Pkw entwendet

Eine Handtasche ist am Donnerstagvormittag aus einem VW Bus in Sirnau entwendet worden. Das Fahrzeug stand in der Zeit von neun Uhr bis 11.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Großmarkts in der Dornierstraße. Wie der Täter ins Fahrzeug gelangte, ist bislang unbekannt. Die 35-jährige Geschädigte gab an, mit der Fernbedienung den Pkw verschlossen zu haben. In der Handtasche befanden sich unter anderem ein Geldbeutel sowie ein Handy der Frau. Der Wert des Diebesguts beträgt insgesamt etwa 600 Euro. (ms)

Esslingen (ES): Ausgesperrter Mutter geholfen

Einer jungen Mutter, die sich am Donnerstagnachmittag aus ihrer Wohnung aussperrt hat, mussten die Rettungskräfte zu Hilfe kommen. Die 22-Jährige verließ kurz nach 14.30 Uhr ihre Wohnung in der Heinrich-Gyr-Straße, als die Tür hinter ihr zufiel. In der Wohnung blieben zwei Kleinkinder im Alter von vier Monaten und zweieinhalb Jahren zurück. Innerhalb weniger Minuten war ein Fahrzeug der Feuerwehr mit vier Mann vor Ort und die Tür wieder offen. Die beiden Kinder waren wohlauf und freuten sich ihre Mama wiederzusehen. (ms)

Esslingen(ES): Pkw brannte aus

Am Donnerstagnachmittag geriet, gegen 17.00 Uhr, auf der B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart der BMW eines 50-jährigen Mannes aus Reichenbach in Brand. Kurz vor der Ausfahrt Oberesslingen wurde der Fahrer durch andere Verkehrsteilnehmer auf sein qualmendes Fahrzeug aufmerksam gemacht. Er fuhr noch von der Bundesstraße und stellte den Wagen auf der Inselstraße ab, gerade noch rechtzeitig. Wenig später schlugen Flammen aus dem Motorraum des 12 Jahre alten Autos. Die Feuerwehr rückte mit einem Fahrzeug und vier Mann aus und löschte es ab. Brandursächlich könnte ein defekter Kat gewesen sein. Am Pkw entstand Totalschaden. (jh)

Wendlingen (ES): Diebstahl von Geldbeutel

Einer 74-Jährigen ist am Donnerstagnachmittag während des Einkaufens der Geldbeutel aus der Handtasche gestohlen worden. Die Frau befand sich gegen 15.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Wertstraße und legte ihre Tasche in den Einkaufswagen. Als die ältere Frau an der Kasse bezahlen wollte, bemerkte sie, dass der Reißverschluss geöffnet war und der Geldbeutel mit über 200 Euro und persönlichen Papieren fehlte. (ms)

Kirchheim (ES): Zwei Lkw mit gravierenden Mängel

Zwei ausländische Autotransporter sind am Donnerstagnachmittag in Kirchheim von der Verkehrspolizei aus dem Verkehr gezogen worden. Die Spezialisten entdeckten bei den Fahrzeugen aus den Niederlanden und Rumänien bei einer ersten Inaugenscheinnahme bereits mehrere Mängel und ließen die Lastwagen einem Gutachter zuführen. Dieser stellte weitere fest und stufte sie so gravierend ein, dass die Weiterfahrt an Ort und Stelle untersagt wurde. Gegen die Fahrer im Alter von 62 und 49 Jahren wurden Kautionen in Höhe von insgesamt über 3.000 Euro festgesetzt. (ms)

Frickenhausen (ES): Beim Abbiegen Auto übersehen

Eine 64 Jahre alte Fahrerin einer Mercedes-Benz B-Klasse hat am Donnerstag beim Linksabbiegen von der Hauptstraße in Richtung Tischardt, ein aus Richtung Nürtingen entgegenkommendes Fahrzeug übersehen. Der Unfall ereignete sich um die Mittagszeit im Bereich der ampelgeregelten Kreuzung. Beide Fahrtrichtungen hatten zur Unfallzeit grünes Ampellicht. Die B-Klasse der Unfallverursacherin und die Mercedes-Benz C-Klasse einer 79-Jährigen sind beschädigt worden. Der Sachschaden beträgt etwa 7.000 Euro. Verletzt worden ist zum Glück niemand. (sh)

Neuhausen (ES): Weiterfahrt wegen gravierender Mängel untersagt

Am Mittwochabend, kurz nach 22.30 Uhr, ist im Bereich der "Kappellenkreuzung" ein Lkw-Gespann liegengeblieben. Der 68 Jahre alte Lkw-Fahrer ist mit einem angehängten Krananhänger (ca. 16 t) von der L 1204, aus Richtung Denkendorf kommend, in die Kreuzung eingefahren. In der Kreuzung ist ein Rad des Anhängers weggebrochen, so dass der Kran auf der Fahrbahn aufsetzte. Um das Fahrzeug flott zu bekommen, musste ein Abschleppunternehmen mit einem Spezialfahrzeug (Masterlift) vor Ort kommen. Hinzugerufene Kräfte der Verkehrspolizei stellten bei einer anschließenden Überprüfung an dem Gespann erhebliche Mängel fest. Die Ladung auf dem Zugfahrzeug war unzureichend gegen Verrutschen und Herunterfallen gesichert. Zudem ist der Lkw derart überladen gewesen, dass die Räder der Hinterachse in den Radläufen streiften. Dadurch sind die Reifen beschädigt worden. Der Kran war nicht zugelassen und hatte keine durchgehende Bremsanlage und keinerlei Beleuchtung. Teilweise waren an dem Anhänger lediglich Traktorreifen montiert. Obendrein besaß der Lkw-Fahrer nicht die dafür erforderliche Fahrerlaubnis. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer und den Halter des Krans ist eingeleitet worden. (sh)

Rottenburg (TÜ): Gelegenheit macht Diebe

Ein Geldbeutel sowie ein iPod sind bei einem Pkw-Aufbruch in der Nacht zum Donnerstag im Tannenrainweg gestohlen worden. Ein bislang unbekannter Täter schlug bei dem Auto die Seitenscheibe der Beifahrertür ein und bediente sich in der Mittelkonsole. Der Wert des Diebesguts beträgt etwa 200 Euro, der angerichtete Sachschaden wird auf 300 Euro geschätzt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: