Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Pol-FueAk: POLIZEI-FÜHRUNGSAKADEMIE AUF DEM WEG ZUR DEUTSCHEN HOCHSCHULE DER POLIZEI

      Münster (ots) - Am vergangenen Freitag (24. November) hat
die Ständige Konferenz der Innenminister und -senatoren der
Länder (IMK) einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung der
Polizei-Führungsakademie zur 'Deutschen Hochschule der Polizei'
beschlossen.

    Vor fast genau zwei Jahren, am 20. November 1998, hatte die IMK ihren Arbeitskreis II 'Innere Sicherheit' beauftragt, den unter dem Vorsitz des damaligen Leiters der Polizeiabteilung im nordrhein-westfälischen Ministerium für Inneres und Justiz, Dr. Hartwig Möller, erarbeiteten Bericht zur 'Entwicklung der Polizei-Führungsakademie' in eine gesetzliche Regelung zu kleiden. Da die Polizei-Führungsakademie, als zentrale Bildungseinrichtung für die Spitzenkräfte der deutschen Polizeien, ihren Sitz im münsterischen Stadtteil Hiltrup hat, musste der nunmehr von der IMK abgesegnete Gesetzentwurf nach nordrhein-westfälischem Landesrecht erarbeitet und zunächst mit den Innenressorts der übrigen 15 (Bundes-) Länder und dem Bundesministerium des Innern sowie dem Bildungsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen abgestimmt werden. Da nun noch die Kultusministerkonferenz mit dem Thema befasst wird und die gesetzliche Regelung anschließend 16 Länderparlamente sowie den Deutsche Bundestag passieren muss, wird die Realisierung einige Jahre in Anspruch nehmen.

    'Es ist nicht so, dass wir in der Vergangenheit untätig waren', so der Präsident der Polizei-Führungsakademie, Prof. Dr. Rainer Schulte. Schulte weiter: 'Aus- und Fortbildungsinhalte sowie -methoden wurden und werden ständig überprüft und den aktuellen Entwicklungen angepasst. Die Polizei benötigt eine eigene Handlungslehre. Erkenntnisse aus der polizeilichen Praxis müssen nach wissenschaftlichen Kriterien überprüft werden; diese Ergebnisse dann der Praxis wieder zufließen. Bis in einigen Jahren die Statusänderung formal vollzogen wird, werden wir alle personellen und organisatorischen Maßnahmen getroffen haben.'

ots-Originaltext: Polizei-Führungsakademie

Rückfragen bitte an:
Polizei-Führungsakademie
Norbert Reckers, pressestelle@mail.pfa.nrw.de
Telefon: 02501-806-230
Fax:        02501-806-440/420

Original-Content von: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Das könnte Sie auch interessieren: