Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Aus Wut Feuer gelegt

      Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 05.10.2000, gegen 23.00
Uhr, legte ein 45-jähriger Mann nach einem Streit mit seiner
Ehefrau Feuer im ehelichen Schlafzimmer seines Einfamilienhauses
in Polsingen, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

    Die 37-jährige Ehefrau hatte mit ihren beiden 6 und 18 Jahre alten Kindern nach dem Streit das Haus verlassen und sich zu Verwandten begeben.

    Offensichtlich aus Wut darüber fasste der Mann den Entschluss, im ehelichen Schlafzimmer Feuer zu legen. Nachdem er vermutlich erkannte, was er angerichtet hatte, versuchte er die Flammen selbst zu löschen, was jedoch nicht gelang. Er begab sich zu einem Nachbarn und ließ Polizei und Feuerwehr alarmieren und gestand seinem Nachbarn, das Feuer selbst gelegt zu haben.

    Den Freiwilligen Feuerwehren aus Polsingen, Döckingen, Trendel und Hechlingen gelang es schließlich, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und die Flammen zu löschen.

    Der 45-Jährige zog sich bei seinen Löschversuchen schwerste Brandverletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau gebracht werden.

    Das Schlafzimmer brannte aus. Durch die starke Rauchgasentwicklung in der Wohnung und durch Löschwasser entstand an dem Haus ein Sachschaden von ca. 250.000 DM.

    Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: