Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Drei Kleinkinder aus total verwahrloster Wohnung geborgen

      Nürnberg (ots) - Vergangene Nacht, 19.09.2000, gegen 21.45
Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost zu
einem Mehrfamilienhaus in den Nürnberger Stadtteil St. Peter
gerufen. Dort wurden die Beamten von Bekannten einer Mieterin
(22) erwartet, die mitteilten, dass sie die Frau vor einiger
Zeit kennen lernten und bei Gesprächen erfuhren, dass diese drei
Kleinkinder habe. Allerdings sollen diese Kinder jede Nacht
alleine zu Hause verbringen, wobei zu deren Beruhigung der
Fernseher eingeschaltet sei.

    An der Türe der 3-Zimmer-Wohnung stellte die Streife fest, dass der Fernseher tatsächlich lief. Trotz mehrmaligen Klingelns wurde nicht geöffnet. Daraufhin wurde ein Schlüsseldienst angefordert. Zusätzlich wurde zur Unterstützung auch eine Mitarbeiterin des Jugendamtes der Stadt Nürnberg hinzugezogen.

    Beim Betreten der 3-Zimmer-Wohnung schlug den Beamten penetranter Gestank entgegen. Die gesamte Wohnung zeigte sich in einem extrem verwahrlosten Zustand. Die Kinder, zwei Jungen (7 Monate und 3 Jahre) und ein Mädchen (ein Jahr), schliefen in ihren Betten. Alle drei waren stark verschmutzt und zum Teil mit Exkrementen verschmiert.

    Zusätzlich lag im Bett des sieben Monate alten Säuglings ein stark abgemagerter Mischlingshund. In einem Terrarium im Korridor, das nicht versperrt war, lagen zwei Schlangen (Boa Constrictor und Streifennatter).

    Nachdem die Mutter der Kinder nicht anwesend war, wurde die Wohnung zunächst wieder mithilfe des Schlüsseldienstes versperrt. Die drei Kinder brachte der Rettungsdienst zur vorsorglichen Beobachtung in ein Nürnberger Klinikum. Um die aufgefundenen Tiere kümmert sich das Tierheim Nürnberg.

    Die 22-jährige Mutter der Kinder, die zurzeit von ihrem Mann getrennt lebt, kam heute Morgen zur Wache der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost und wurde vom Sachverhalt informiert. Ein Ermittlungsverfahren wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde gegen die 22-Jährige eingeleitet. Sie machte zu den Vorwürfen keine Angaben.

    Das Jugendamt der Stadt Nürnberg und der Allgemeine Sozialdienst (ASD) sind eingeschaltet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: