Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubende Mädchen in Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Montag (02.04.), 19.45 Uhr, drei vierzehnjährige Mädchen gehen durch den Tunnel an der Frenser Straße. Ein Handy der Mädels spielt über Lautsprechen Musik ab. Es befindet sich in der Jackentasche des späteren Opfers.  Eine von zwei circa 17 - 19-jährigen jungen Frauen gehen auf das Trio zu. "Gib mir sofort Dein Handy", sagt die 17-Jährige dem Opfer. Dieses ignoriert die Aufforderung, geht weiter. Die 17-Jährige wird aber handgreiflich und es entwickelt sich eine Keilerei, bei der von der 19-jährigen Mittäterin eine mitgeführte Holzlatte (50 cm lang) als Schlagwaffe eingesetzt wird. Diese Schlagwaffe trug die Täterin zuvor in einer Sporttasche mit sich. Im Laufe der Keilerei kommt noch die hinzu gerufene Mutter eines der Opfer dazu. Durch den Auflauf von weiteren am Ort befindlichen Jugendlichen gelingt es den Täterinnen jedoch -ohne Beute- zu flüchten. Sie werden gesehen, wie sie in den Zug nach Köln einsteigen und davon fahren. Eine Fahndung blieb erfolglos. Täterin eins: 17 Jahre, 160 cm groß, schwarze Haare, Hochsteckfrisur, rote Strähne, weißes Oberteil, schwarze "Coast-Tasche" Täterin zwei: 19 Jahre, 170 cm groß, kräftig, dunkelhäutig, kinnlange glatte Haare Hinweise an das Regionalkommissariat Bergheim, Telefon 02271-810.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: