Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Betrug mittels "Enkel-Trick"

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Aus Kerpen-Horrem wurden der Polizei am Fr., 03.09.04 zwei Fälle von Betrug gemeldet.

    In einem Fall erhielt eine 82-jährige Frau Zuhause einen Anruf. Es meldete sich eine akzentfrei deutsch sprechende Frau mit rauher Stimme, welche sich als Angehörige der Familie ausgab.

    Unter einem Vorwand wurde das Entleihen eines Geldbetrages erbeten, welcher kurzfristig zurückgezahlt werden sollte. Die Angerufene, welche nun in dem Glauben war, innerhalb der Familie aushelfen zu können, ließ sich auf eine kurzfristige Geldübergabe vor dem Haus ein.

    Dort wartete bereits ein etwa 1,50m großes, junges Mädchen, welches nach freundlicher Begrüßung und Geldübergabe sofort verschwand.

    Auf diese Weise wurde von der 82-jährigen Geschädigten mehrere Tausend Euro erbeutet.

    In einem weiteren Fall wurde auf gleiche Weise versucht, einer ebenfalls 82-jährigen Frau Geld abzunehmen. Diese Frau wurde jedoch mißtrauisch, fragte in ihrem Verwandtenkreis nach und deckte den Betrugsversuch auf. Hier kam es nicht zu einer Geldübergabe.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat in Kerpen unter 02237- 973020.


ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: