Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Mofafahrer fuhr in Streifenwagen Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Weil der 15-Jährige Mofafahrer sein Mofa frisiert hatte, flüchtete er vor der Polizei. Bei dem Versuch, an dem Streifenwagen vorbeizufahren, touchierte er diesen und stürzte mit seinem Sozius (15) zu Boden.

    Am Montag (17.5) bemerkte die Streifenbesatzung der Polizei Bergheim auf ihrer Streifenfahrt in Niederaußem einen Mofafahrer (15) mit Sozius (15), der bei Anblick des Streifenwagens fluchtartig davonfuhr. Nach einer kurzen Nachfahrt mit Blaulicht und Einsatzhorn versuchte man den Mofafahrer auch mit Ansprache über Aussenlautsprecher zum Stehenbleiben zu bringen. Dieser flüchtete jedoch weiterhin. Auf dem Lohweg gelang es den Beamten, den 15- Jährigen zu überholen. Bei dem Versuch des Jugendlichen, an einer Lücke zwischen Streifenwagen und Zaun hindurch zufahren, touchierte er mit seinem Mofa die vordere Stoßstange des Streifenwagens, worauf das Mofa kippte und beide Jugendlichen zu Boden fielen. Bei dem Sturz zogen sie sich leichte Verletzungen an den Beinen zu. Der 15-Jährige gab an, geflüchtet zu sein, da das Mofa frisiert sei. Bei der Überprüfung des Mofa wurde festgestellt, das die Drosselung fehlte, welche eine Geschwindigkeitserhöhung zur Folge hat.

    Durch diese Veränderung fehlt nicht nur die erforderliche Fahrerlaubnis, sondern die normale Pflichtversicherung reicht zu dem nicht mehr aus.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2 / Medienkontakte VL2
Müller
Telefon: 02233 / 52-4211
Fax: 02233 / 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: