Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Unfallflüchtigen gestellt

    Erftkreis (ots) - Am Donnerstagabend (10.4.) entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 265 bei Hürth Sachschaden in Höhe von ca. 3 500 Euro. Der unfallverursachende Pkw flüchtete von der Unfallstelle. Im Rahmen polizeilicher Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug wenig später in Erftstadt-Lechenich gestellt werden.

    Um 22.35 Uhr hatte ein Autofahrer (19) die B 265 in Richtung Köln befahren. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve bemerkte der 19-Jährige plötzlich ein Fahrzeug des Gegenverkehrs, das ihm im Rahmen eines Überholvorgangs auf seiner Fahrspur entgegen kam. Durch eine sofort eingeleitete Vollbremsung und ein Ausweichen nach rechts konnte der 19-Jährige einen Frontalzusammenstoß verhindern. Allerdings geriet der Pkw dem jungen Mann ausser Kontrolle, rutschte über den Gehweg und fuhr in eine Böschung.

    Ohne anzuhalten fuhr der unfallverursachende Pkw in Richtung Erftstadt weiter. Als nachfolgende Zeugen mittels Lichthupe auf den Unfall aufmerksam machten, schaltete der flüchtige Fahrer die Beleuchtung aus. Nach Zeugenangaben handelte es sich um einen weißen Audi 80, an dem Überführungskennzeichen befestigt waren.

    Um 22.50 Uhr konnten Polizeibeamte das betreffende Fahrzeug in Erftstadt auf der Straße "Markt" anhalten. Das Fahrzeug wurde von einem 38-jährigen Osteuropäer gelenkt, der den Pkw tags zuvor in Nürnberg gekauft hatte und am 11.4. ausführen wollte. In seiner Vernehmung gab der Mann an, nichts von einem Verkehrsunfall bemerkt zu haben. Zur Sicherung des Strafverfahrens wurde von dem 38-Jährigen eine Sicherheitsleitung in Höhe von 500 Euro erhoben.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: