Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wohnungsbrand - Kerpen

POL-REK: Wohnungsbrand - Kerpen
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Ermittler der Polizei begutachten den Brandort. Ursache unbekannt.

Die Polizei wurde am Dienstagabend (26. November) gegen 22:10 Uhr von der Kreisleitstelle der Feuerwehr über einen Wohnungsbrand auf der Sistenichstraße in Kenntnis gesetzt. Der Brand wurde durch eine Nachbarin des Mehrfamilienhauses bemerkt. In der Wohnung eines Ehepaares (78/81) wurde die 81-jährige Frau mit einer Rauchgasvergiftung aufgefunden und gerettet. Sie wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Ihren Ehemann (78) fanden die Wehrleute leblos im Schlafzimmer.

Das Haus mit 18 gemeldeten Bewohnern wurde geräumt. Sie wurden durch Helfer des DRK betreut. Ein Notfallseelsorger wurde hinzugerufen.

Die Brandursache ist unbekannt. Die Ermittler des Kriminalkommissariates 11 in Hürth übernahmen den beschlagnahmten Brandort. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: