Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Bankräuber erhält ein Gesicht - Foto

      Erftkreis (ots) - Von dem bisher unbekannten Täter, der am
Mittag des 11.6.2001 in Frechen die Filiale der Kreissparkasse
auf der Hubert-Prott-Straße überfiel, konnte jetzt aufgrund
einer Zeugenaussage ein Phantomfoto angefertigt werden.

    Wie mit Pressebericht vom 15.6.2001 mitgeteilt, war der Unbekannte nach der Tat zu Fuß über die Grachtenhofstraße geflüchtet. Dort begegnete er einem Prospekteverteiler, der den Täter in diesem Moment unmaskiert sah.     Durch entsprechende Presseveröffentlichungen meldete sich dieser dringend gesuchte Zeuge, mit dessen Hilfe das Phantombild erstellt werden konnte.

Laut Aussage dieses Mannes ist der Gesuchte

ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, vermutlich Deutscher, er hat kurze / blonde Haare und kräftige Hände. Zur Tatzeit trug er einen nicht ausgeprägten Oberlippenbart und machte einen ungepflegten Eindruck

    Das zweite Foto zeigt den Täter mit der zum Tatzeitpunkt getragenen Kleidung beim Verlassen der Filiale.

    Das betroffene Geldinstitut hat zur Ergreifung des Mannes eine Belohnung in Höhe von 4 000 DM ausgesetzt.

    Hinweise auf die Identität des Täters erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: