Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (645) Asylantrag gestellt - Personen in Aufnahmestelle gebracht

      Ansbach (ots) - Alle 28 Menschen, die von der Polizei am
Montag, 02.04.2001, auf der Autobahn bei Schnelldorf (Kreis
Ansbach) aufgegriffen worden waren, haben Asylantrag gestellt.
Noch am späten Montagabend wurden die Personen in eine Zentrale
Aufnahmestelle für Asylbewerber gebracht.

    Wie mit OTS-Nr. 639 berichtet, wurden am Montag um die Mittagszeit die 28 Männer und Frauen sowie vier Kinder auf der vielbefahrenen A 6 entdeckt, nachdem sie von unbekannten Schleusern ausgesetzt worden waren. Bei den eingehenden Vernehmungen hat aber die Polizei keinerlei Hinweise zu Verdächtigen erfahren, die hinter der so genannten Großschleusung stecken. Die Asylsuchenden konnten oder wollten nicht angeben, über welche Länder sie ins Bundesgebiet geschleust wurden. Lediglich, dass die Gruppe zusammen in einem abgedunkelten Transporter tagelang unterwegs war und mehrmals bei Nacht organisierte Umladungen erfolgten, erfuhren die Beamten. Keine genauen Angaben machten die ausweislosen Männer und Frauen über den entrichteten Schleuserlohn. In den Räumlichkeiten der Ansbacher Verkehrspolizei wurden die Asylsuchenden, die nach ihren ersten Angaben aus Indien, Sri Lanka, Pakistan und Armenien kommen, verpflegt und ärztlich betreut.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: