Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

      Erftkreis (ots) - Ort: Hürth-Hermülheim,
Hans-Böckler-Straße / Thielstraße
Zeit: 22.1.2001, 12.20 Uhr
Art: Fußgänger schwer verletzt

    In Hürth wurde am Montagmittag ein Fußgänger (47) schwer verletzt, als sein rechter Fuß von dem Hinterreifen eines Pkw überrollt wurde; der Mann befindet sich in stationärer Krankenhausbehandlung.     Der stark alkoholisierte 47-Jährige hatte in Höhe der Thielstraße am Fahrbahnrand der Hans-Böckler-Straße gestanden, um diese zu überqueren. Er wartete einen sich nähernden Pkw ab, dessen Fahrer (30) beabsichtigt hatte, nach rechts in die Thielstraße abzubiegen. Vermutlich aufgrund alkoholbedingter Koordinationsschwierigkeiten trat der 47-Jährige in dem Moment auf die Fahrbahn, als ihn der Pkw passierte. Dabei wurde der Fuß des Mannes überrollt. Der 47-Jährige zog sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu. Nach notärztlicher Behandlung wurde er ins Krankenhaus transportiert, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Alkotest hatte ein Ergebnis von 1,2 mg/l angezeigt.

Ort: Pulheim, Bundesstraße 59 Zeit: 22.1.2001, 13.35 Uhr Art: Verkehrsunfallflucht

    10 000 DM Sachschaden entstand am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Pulheim; der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.     Zum Unfallzeitpunkt hatte im Einmündungsbereich der Auffahrt zur B 59 und der Bonnstraße ein Lkw angehalten, dessen Fahrer offensichtlich verbotenerweise nach links abbiegen wollte. Er änderte seine Fahrtrichtung in dem Moment und fuhr an, als sich ihm von hinten ein Pkw näherte. Der Pkw (Fahrer 35) wurde von dem Hänger erfasst, ein Stück mitgeschleift und schließlich rechts gegen die Leitplanke gedrückt.     Der Fahrer des Lkw fuhr über die Bonnstraße in Richtung Brauweiler davon.

    Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Nord, Tel. 02271 / 81-0.

Ort: Frechen, Landstraße 277 / Sandstraße Zeit: 23.1.2001, 7.00 Uhr Art: Unfallflucht

    Am Dienstagmorgen überquerte eine Fußgängerin (18) die Fahrbahn der Landstraße 277 in Höhe der Einmündung zur Sandstraße auf einem Fußgängerüberweg. In diesem Moment bog ein Pkw von der Landstraße nach rechts in die Sandstraße ab und streifte die 18-Jährige. Die junge Frau stürzte zu Boden und verlor das Bewußtsein.     Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die Frau wurde von einer Passantin versorgt und anschließend zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus Frechen transportiert.     Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich um einen roten Pkw mittlerer Größe gehandelt haben. Der Fahrer wird als ca. 55-jähriger Brillenträger beschrieben. Er trägt graue Haare und einen Oberlippenbart.

    Hinweise auf den Unfallflüchtigen werden an das Verkehrskommissariat Mitte, Tel. 02235 / 7903-0, erbeten.

Ort: Kerpen-Manheim, Bundesstraße 477 Zeit: 23.1.2001, 10.40 Uhr Art:  Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

    120 000 DM Sachschaden entstand am heutigen Morgen bei einem Verkehrsunfall, an dem ein Ackerschlepper und ein Pkw beteiligt waren.     Der Fahrer (32) des Schleppers hatte die B 477 in Richtung Blatzheim befahren, als er aus nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug prallte gegen einen Straßenbaum, wobei das rechte Vorderrad abriss. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Schlepper zurückgeschleudert und kippte nach links um. Ein nachfolgender Autofahrer (33) der in diesem Moment zum Überholen des landwirtschaftlichen Geräts angesetzt hatte, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und auf der angrenzenden Ackerfläche zum Stillstand.     Der 32-jährige Schlepperfahrer erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbständig in ärztlichge Behandlung. An seinem im Jahr 2000 zugelassenen Fahrzeug entstand Totalschaden (110 000 DM).     Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 477 im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: