Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrseinsatz zum Schulbeginn 2000

Bergheim (ots) - In der Woche zum Schulbeginn führte die Polizei von Montag, dem 14.08. bis einschließlich Freitag, den 18.08.2000 die angekündigten Verkehrskontrollen auf den Schulwegen des Erftkreises durch. Insgesamt sind 11 Radar- und 74 Lasermessungen durchgeführt worden, bei denen 3324 Fahrzeuge überprüft wurden. 490 FahrzeugführerInnen mussten wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen belangt werden, gegen 38 wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Der Leiter der Kreispolizeibehörde Bergheim, Landrat Werner Stump, zeigte sich entsetzt über die erstaunlich zahlreichen Geschwindigkeitsverstösse gerade während der ersten Schulwoche und ausgerechnet unmittelbar auf den Schulwegen. Auf der Otto – Wels – Straße in Brühl fuhren gleich zwei PKW-Fahrerinnen(29-/33-jährig) vor der Schule erheblich schneller als erlaubt. Statt der vorgeschriebenen 50 km/h fuhren sie 82 km/h. Auf der Euskirchener Straße, ebenfalls in Brühl, wurde ein PKW – Fahrer mit 80 km/h gemessen. In Bedburg war ein 28-jähriger auf der Lindenstraße statt 50km/h satte 86 km/h gefahren. Auf der Ahestraße in Bergheim – Quadrath fuhr eine 33-jährige PKW – Fahrerin ebenfalls 82 km/h statt der erlaubten 50 km/h. Im 30er-Bereich in Frechen wurde auf der Burgstraße ein 26-Jähriger mit 64 km/h gemessen. Zwei Fahrzeugführer/(32-,46-jährig) wurden kontrolliert, die überhaupt keine Fahrerlaubnis hatten. Bei dem 46-Jährigen war darüber hinaus das Fahrzeug weder versichert noch zugelassen. Und gegen 11.00 Uhr vormittags ist am Donnerstag bei einem Fahrzeugführer ein Alkoholgehalt in Höhe von 0,66 o/oo in Pulheim – Stommeln festgestellt worden. Bei einer weiteren Laserkontrolle wurde in Frechen ein Kraftfahrer angehalten, gegen den ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts in Brühl vorlag. Er wurde festgenommen und dem AG Brühl zugeführt. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Henkel Telefon: 02233/ 52-4200 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: