Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autofahrt unter Einfluß von Betäubungsmittel

Kerpen (ots) - Eine Streifenwagenbesatzung überprüfte auf der Erftstraße einen 40-jährigen Autofahrer. Er stand unter dem Einfluß von Alkohol und verbotener Betäubungsmittel.

Am Montag (10. August) gegen 17:00 Uhr wurde der Autofahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und überprüft. Der Fahrer war auffallend nervös, zitterte und war überdurchschnittlich redselig. Er unterlag starken Stimmungsschwankungen. Die durchgeführten Tests auf Cannabis- und Kokainkonsum verliefen positiv. Auf Befragen gab er an, seit mindestens drei Wochen keine illegalen Betäubungsmittel wie Cannabis oder Kokain genommen zu haben. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: