Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Betrugsverdacht: Bitumen-Trick

Kerpen (ots) - Am Dienstag (13. Januar) um 14:30 Uhr erschienen bei einer Frau auf der Zeißstraße mehrere Männer. Sie sprachen englisch und boten ihr an, die Einfahrt günstig zu teeren. Nach ihren Angaben hatten sie noch Bitumenreste von Autobahnarbeiten übrig, die sie verarbeiten müssten. Sie waren mit einem PKW, BMW, unterwegs mit englischem Kennzeichen. Nach polizeilichen Erkenntnissen wird bei solchen Haustürgeschäften oft unsachgemäße Arbeit ausgeführt. Die Bitumendecke ist zu dünn und an den Rändern nur unfachmännisch verarbeitet. Der fachgerechte frostsichere Unterbau der Bitumendecke wird in der Regel eingespart. Es wird von solchen Haustürgeschäften abgeraten und gebeten die Polizei zu benachrichtigen. Hierbei sollten Angaben zu den Personen und deren Fahrzeuge mitgeteilt werden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: