Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rübenkampagne 2008

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Rübenkampagne in den Zuckerfabriken Euskirchen und Jülich startet am Montag, den 15.09.2008. Das Ende der diesjährigen Rübenkampagne ist für Dezember vorgeplant.

Für die Dauer der Kampagne muss auf den Straßen im Rhein-Erft-Kreis zu den Zuckerfabriken Jülich und Euskirchen wieder verstärkt mit landwirtschaftlichen Zügen gerechnet werden. Wegen der hohen Geschwindigkeitsunterschiede ist dies gerade in der dunklen Jahreszeit mit besonderen Gefahren verbunden. Während der Rübenkampagne 2007 haben sich im Kreisgebiet -fünf- Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Rübenfahrzeugen ereignet; verletzt wurden bei diesen Unfällen -vier- Personen.

Die Polizei rät:

Seien Sie bei Überholvorgängen besonders vorsichtig.

Rechnen Sie auf der Landstraße außerhalb der geschlossenen Ortschaften mit dem plötzlichen Einbiegen oder Abbiegen landwirtschaftlicher Züge.

Achten Sie besonders in der Dunkelheit und bei Nebel auf landwirtschaftlichen Verkehr.

Reduzieren Sie angesichts landwirtschaftlicher Züge rechtzeitig Ihre Fahrgeschwindigkeit.

Vorsicht: Oft liegen in Kurven und an den Einmündungen der Feldwirtschaftwegeheruntergefallene Rüben

Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis wird während der Kampagne 2008 den landwirtschaftlichen Verkehr verstärkt überwachen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: