Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 22-Jähriger bei Arbeitsunfall tödlich verletzt - Frechen

Frechen (ots) - Am Dienstagmorgen (26. August) verunglückte ein 22-jähriger Mitarbeiter einer Steinzeugfirma an der Bonnstraße so schwer, dass er wenig später an den Folgen der Verletzungen im Krankenhaus starb.

Die Firma stellt Keramikrohre her. Der 22-Jährige reinigte in einer Halle massive und aus Beton bestehenden Schlitten, auf denen die fertigen Keramikrohre zu einer Verladestation transportiert werden. Aus noch bisher ungeklärten Gründen wurde der 22-Jährige gegen 05.45 Uhr zwischen einem der Betonschlitten und einem Träger der Transportkonstruktion eingeklemmt. Arbeitskollegen wurden durch Schreie des Mannes aufmerksam und befreiten den Schwerverletzten. Der Notarzt reanimierte den 22-Jährigen an der Unglücksstelle. Er verstarb wenig später in einem Krankenhaus. Polizisten benachrichtigten die Eltern vom Tod ihres Sohnes.

Das Kriminalkommissariat 11 hat mit Unterstützung der Tatortvermessungsgruppe des Landeskriminalamtes und dem Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: