Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (546) Bei Waldarbeiten schwerst verletzt

    Schwabach (ots) - Am Freitagnachmittag war ein 47-jähriger Schwabacher in einem Waldgebiet in der Gemeinde Rohr mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Beim Absägen einer ca. 30 m hohen Föhre kam es zu dem Unfall, wobei sich der Mann schwerste Verletzungen am Kopf sowie an der Wirbelsäule zuzog. Der durch den Sturm bereits schiefstehende Baum stand unter Spannung; beim Sägen brach der Stamm in einigen Metern Höhe ab und traf den Schwabacher an Kopf und Körper. Anwesende Verwandte konnten schnell über Handy Hilfe rufen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerstverletzten in die Uni-Klinik Erlangen.

    Joachim Hagen


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: