Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zwei Jugendliche bei Verkehrsunfall verletzt

Pulheim (ots) - Ein 15-jähriger Mofarollerfahrer ohne Helm wurde schwer, ein 17-jähriger Insasse im Auto leicht verletzt. Die beiden Fahrzeugführer führten die Fahrzeuge ohne Fahrerlaubnis "just for fun".

Am Freitag (15. August) um 21.00 Uhr befuhren der 15-jährige Rollerfahrer und der 17-jährige Autofahrer die Hackenbroicher Straße aus Richtung Escher Straße in Richtung Carl-Diem-Straße. Der Pkw befand sich hierbei vor dem Roller. Im Fahrzeug des 17-Jährigen befanden sich noch vier weitere Jugendliche. Die beiden Fahrer hatten sich die Fahrzeuge "ausgeliehen", ob der Halter (Vater) des Pkw davon wusste, wird noch ermittelt. Sie waren nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisse. Im Kreuzungsbereich lenkte der 17-Jährige plötzlich den Pkw nach links, um auf die Straße "Im Waffental" abzubiegen. Dies erkannte der 15-Jährige zu spät und fuhr in die linke Seite des Pkw. Er stürzte und verletzte sich im Halsbereich. Einen Schutzhelm trug der junge Mann nicht! Der 17-jährige Autofahrer flüchtete mit seinen Insassen von der Unfallstelle ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der schwer verletzte Rollerfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Roller hatte einen Totalschaden. Die Polizeibeamten ermittelten den flüchtigen 17-Jährigen. Dieser hatte den beschädigten Pkw mit zersplitterter Seitenscheibe am Bahnhof in Stommeln abgestellt. Auch die Insassen des Fahrzeuges konnten ermittelt werden. Sie waren zum Unfallort zu ihrem verletzten Freund zurückgekehrt. Ein 17-jähriger Insasse, der direkt an der zersplitterten Seitenscheibe gesessen hatte, erlitt Schnittverletzungen im Gesicht. Die Jugendlichen wurden zu ihren Eltern gebracht. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde gefertigt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: