Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Tankbetrüger "alte" Bekannte

Frechen (ots) - An einer Tankstelle versuchten zwei Personen ein Krad zu betanken. Hierbei verdeckten sie das Kennzeichen mit Klebeband.

Während ihrer Streifenfahrt bemerkten am Freitagabend (20. Juni) 23.50 Uhr Polizeibeamte der Polizeiwache Ost in Frechen auf der Kölner Straße in Höhe eines Bahnüberganges zwei Personen, sie betankten ein Motorrad. Eine Person stellte sich immer so, dass das Kennzeichen des Krades für die Überwachungsanlage der Tankstelle verdeckt wurde. Die hierdurch skeptisch gewordenen Beamten wollten die Tankenden überprüfen. Diese versuchten im Anblick des Streifenwagens zu fliehen, sprangen auf das Krad. Die Beamten verhinderten die Wegfahrt mit dem Streifenwagen, den sie quer vor das Krad stellten. Die Überprüfung ergab, dass beide versucht hatten, einen Tankbetrug zu begehen. Hierzu hatten sie das Klebeband über das Kennzeichen geklebt. Das Krad hatten sie von einem Freund. Dieser hatte das aus Bottrop stammenden Fahrzeug kürzlich erworben aber noch nicht umgeschrieben. Der 29-jährige Besitzer hatte das Fahrzeug angeblich bei einem der beiden festgenommenen untergestellt. Der Fahrer des Krades war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und hat es ohne Erlaubnis benutzt.

Der 27-Jährige ist der Polizei wegen mehrerer Dutzend Straftaten bereits genauso bekannt wie sein 17-jähriger Begleiter, auf dessen Konto ebenfalls einige Straftaten gehen. Er wurde wegen fehlender Haftgründe entlassen, der 17-Jährige von seinen Eltern abgeholt. Der 27-Jährige führte bei seiner Festnahme ein gestohlenes Handy bei sich. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: