Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rhein-Leiche bald identifiziert? - Wesseling

Wesseling (ots) - Wer ist der unbekannte Tote aus dem Rhein? Der Antwort auf diese Frage ist die Kripo nach der XY-Sendung näher denn je. Vor allem ein Anruf elektrisierte die Beamten aus dem Rhein-Erft-Kreis. Ein Mann aus Mitteldeutschland ist sich sicher, den Toten identifiziert zu haben. Er kenne einen Mann, der seit zwei Jahren nicht mehr gesehen worden sein soll, und von dem er auch ein Foto habe. Dieser Spur geht die Kripo zurzeit vorrangig nach. (Quelle: http://www.e110.de ;Online-Aufritt Aktenzeichen XY… ungelöst v. 01.05.08)

In den Annahmestudios der Sendung XY… ungelöst gingen am Mittwochabend (30. April) sehr viele Anrufe zu dem unbekannten Toten ein. Darunter sind auch einige recht konkrete Hinweise, wie der Hinweis des Mannes aus Mitteldeutschland. Einige Anrufe bezogen sich auch auf die Munition, die bei der Leiche gefunden wurde. Unter der von der Polizei im Rhein-Erft-Kreis angegebenen Rufnummer 02233-520 meldeten sich bis Donnerstagvormittag zehn Anrufer. Allen Hinweisen wird gegenwärtig nachgegangen. Es wird nachberichtet.

(Bezug: Pressemeldung der KPB Rhein-Erft-Kreis v. 28.04.08 „Unbekannter Toter in Aktenzeichen XY… ungelöst – Wesseling (http://www1.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/rhein-erft-kreis/article/meldung-080428-155113-73-424.html))

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: