Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schwarzer Montag für einen 30-jährigen Frechener Rollerfahrer

Frechen (ots) - Ohne Fahrerlaubnis mit einer Kiste Bier auf dem Gepäckträger verursachte er einen Verkehrsunfall und wurde wegen eines bestehenden Haftbefehls festgenommen. Am Montag (22. Oktober) um 16.10 Uhr fuhr ein 30-jähriger Rollerfahrer in Bachem auf der Gleueler Straße in Richtung Hürth-Gleuel. Weil er sich um eine Kiste Bier kümmern musste, die er auf dem Gepäckträger ungesichert mitführte, übersah er einen liegengebliebenen PKW am Straßenrand. Eine 40-jährige Frau aus Hürth hatte ihren defekten PKW mit eingeschalteter Warnblinkanlage dort abgestellt. Der Rollerfahrer prallte auf das Heck des PKW. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Rollerfahrer nicht im Besitz der erforderliche Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad war. Außerdem stellte sich heraus, dass der 30-Jährige mit Haftbefehl gesucht wurde. Er hatte eine Geldstrafe nicht bezahlt. Deshalb wurde er zur Wache nach Frechen gebracht und nachdem ein Angehöriger die fällige Strafe bezahlt hatte, wieder entlassen. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: