DIE ZEIT

Abgesagte WM-Gala: Andre Heller ist deprimiert

    Hamburg (ots) - Der österreichische Künstler André Heller hat sich im Gespräch mit ZEIT online (www.zeit.de) zu dem Gerücht geäußert, die FIFA habe die Eröffnung der WM-Gala aufgrund seines Konzepts für die Veranstaltung abgesagt: "Wir waren gestern bei der Fifa. Ich hatte Filmmaterial dabei. Geplant war eine erste Präsentation des Geprobten, eine Art optischer und akustischer Zwischenbericht. Das hat jedoch gar nicht stattgefunden, weil die Fifa vorher schon erklärt hatte, dass der Rasen nicht anwachse und die Gala daher abgesagt werden müsse." Überdies sei sein Konzept schon zuvor von der Fifa restlos abgesegnet worden.

    Heller wirkt am Telefon deprimiert, aber gefasst:  "Letztlich kann ich es sogar verstehen, dass der Fifa der Fußball wichtiger ist, als unsere künstlerischen Taten". Er habe jedoch noch nie mit einer Organisation zu tun gehabt, die es sich leisten kann, solch eine Absage finanziell "durchzuziehen".

Pressekontakt:

Iliane Weiß
DIE ZEIT
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 / 32 80 - 344
Fax:  040 / 32 80 - 558
E-Mail: weiss@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: