Deutsche Film- und Medienbewertung

Komödien-Kost für den Sommer Aktuelle FBW-Prädikate

    Wiesbaden (ots) - Ausgezeichnet bekömmliche, leichte und intelligente Kinokost erwartet die Kinogänger in den nächsten Wochen. Unter den zehn Spielfilmen, die aktuell von der unabhängigen Jury der Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW) bewertet wurden, befinden sich gleich sechs Filme mit komödiantischem Einschlag. Die FBW-Jury hatte eine zwar harte, aber auch vergnügliche Woche. Besonders angeregt und verblüfft waren die Filmexperten von der französischen Beziehungskomödie "2 Tage Paris" von Julie Delpy, vom dritten Casino-Film "Ocean's Thirteen" mit George Clooney, Brad Pitt und Al Pacino, und von einem Film mit dem unmöglichen Titel "Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis", einer gnadenlos einfallsreichen Persiflage des ganzen Krimi- und Polizeifilmgenres. "Wohl selten ist eine solch alberne Geschichte so intelligent erzählt worden", fand die FBW-Jury. Rund um einen aufgebahrten Sarg spielt die makabre englische Komödie "Sterben für Anfänger" und "Beim ersten Mal" wird Schwangerschaft und Geburt viel Komisches abgewonnen, ohne dass das menschlich Anrührende dabei zu kurz kommt. Komödiantische Elemente enthält "Pirates of the Carribean - Bis ans Ende der Welt", der Film hat aber auch Tiefgang genug, wie es einem Dreimast-Piratenschiff angemessen ist. Viele Zuschauer verdienen das opulente indisch-amerikanische Familiendrama "The Namesake - Zwei Welten, eine Reise", der Vorstadt-Thriller "Disturbia" und der im September 2007 in die Kinos kommende bayerische Kinderfilm "Toni Goldwäscher", zu dem die Jury meinte: "Wieder einmal ein Film aus Bayern, der Kraft und Wirkung aus einer Bodenständigkeit schöpft, der wunderbar altmodisch, handfest und dazu mit wunderschönen Bildern erzählt."

    Prädikat Besonders wertvoll:

    2 Tage Paris

    Beziehungskomödie - FBW: Besonders wertvoll - Frankreich/BRD 2006 - (Deux jours à Paris/Two Days in Paris) - 100 Min - FSK: frei ab 12, ffr - Regie: Julie Delpy - mit: Julie Delpy, Adam Goldberg, Daniel Brühl u.a.

    Die Dialoge sind erstaunlich, funkelnd und brillant, das Tempo geradezu ungeheuerlich, sogar die Untertitelung und der Umgang mit den zwei Sprachwelten Englisch und Französisch sorgen für Vergnügen. Allerbeste Unterhaltung ist es, was Multi-Talent Julie Delpy (Regie, Buch, Schnitt, teilweise Musik, Hauptdarstellerin) hier serviert. Der fulminante Film spielt unter intelligenten und redegewandten Menschen, denen man gerne zuhört und zusieht. Und das Schönste: Alles in dieser Beziehungs- und Kulturenkomödie wirkt spontan und improvisiert.

    Kinostart: 17. Mai 2007 (3L)

    Ocean's Thirteen Thriller - FBW: Besonders wertvoll - USA 2007 - 122 Min. - FSK: ohne Altersbeschränkung, feiertagsfrei (o.A., ffr.)  - Regie: Steven Soderbergh - mit: Brad Pitt, George Clooney, Al Pacino, Matt Damon, Andy Garcia, Don Cheadle, Bernie Mac, Ellen Barkin, Elliott Gould, Carl Reiner u.a.

    "Man macht nicht zweimal den gleichen Gag. Man macht einen neuen", heißt es einmal im Dialog. Regisseur Soderbergh und sein Team sind inzwischen mindestens so eingespielt wie der coole Gauner Danny Ocean und seine Kumpels. Das dritte Casino-Ding, das sie hier abziehen, ist ganz klar das bisher beste. Entspannt und witzig, mit viel Ironie und feinem Humor klickt hier ein Detail ins andere, macht das Zuschauen zum Vergnügen

    Kinostart: 7. Juni 2007 (Warner)

    The Namesake - Zwei Welten, eine Reise Drama - FBW: Besonders wertvoll - Indien/USA 2006 - 122 Min. - FSK: noch keine Angaben  - Regie: Mira Nair - mit: Kal Penn, Irfan Khan, Tabu, Jacinda Barrett u.a.

    Großes episches Kino von der Regisseurin von "Monsoon Wedding" und "Mississippi Masala". Mira Nair zeigt, wie Integration funktioniert, aber nicht als soziologisches Lehrstück, sondern als subtiles und bewegendes Familiendrama. Sinnlich erfahrbar werden die Unterschiede zwischen dem Leben in Amerika und Indien, immer wieder finden sich Brücken als Metapher. Alleine schon seiner Darsteller und der Farbdramaturgie wegen ist dieser Film sehenswert. Er erzählt von der Welt, von den Menschen und Kulturen.

    Kinostart: 7.Juni 2007 (Fox)

    Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis Persiflage - FBW: Besonders wertvoll - GB 2007 - 121 Min. - FSK: frei ab 16 Jahren, ffr - Regie: Edgar Wright - mit: Simon Pegg, Nick Frost, Jim Broadbent, Timothy Dalton u.a.

    Großbritannien ist mit Charakterdarstellern gesegnet, die zum Schreien komisch sein können. Hier dürfen sie dem Affen volle Kanne Zucker geben. "Wohl selten ist eine solch alberne Geschichte so intelligent erzählt worden", fand die FBW-Jury. Virtuos und furios werden Polizisten- und Buddy-Movies, Agatha-Christie-Krimis und Splatterfilme persifliert, dass es eine helle Freude ist. Spielgeist, Kreativität, Respektlosigkeit und Witz verbinden sich zu einer hochunterhaltsamen Mischung. Ein wilder Film, britischer Humor at it's finest.

    Kinostart: 14. Juli .2007 (Universal)

    Sterben für Anfänger Komödie - FBW: Besonders wertvoll - GB/USA 2007 - (Death at a Funeral) - 91 Min. - FSK: noch keine Angaben  - Regie: Frank  Oz - mit: Jane Asher, Ewen Bremner, Peter Dinklage, Daisy Donovan u.a.

    Mit allen Wassern des Genres gewaschen ist diese von einem Amerikaner gemachte, englische schwarze Komödie. Ein perfektes Drehbuch, sichere Dramaturgie, abstruse Ideen, disziplinierte Darsteller und ein kammerspielhaftes Setting machen die Stunden vor einer Beerdigung zu einem zwerchfellerschütternden Abenteuer voller aberwitziger Pointen. Und dennoch bleibt als Krönung des sorgsam gebauten Films die Würde des Toten gewahrt.

    Kinostart: 19. Juli 2007 (Concorde)

    Prädikat wertvoll:

    Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt Abenteuerfilm - FBW: Prädikat Wertvoll - USA 2007 - 165 Min. - FSK: frei ab 12 Jahren, ffr - Regie: Gore Verbinski - mit: Johnny Depp, Orlando Bloom, Keira Knightley, Geoffrey Rush, Jonathan Pryce, Bill Nighy u.a.

    Dieser dritte Teil ist keine billige Butterfahrt. Die Filmemacher haben sich nicht auf ihrem Welterfolg ausgeruht, sondern haben sich mächtig in die Ruder gelegt und kräftig in die kreativen Segel gepustet. Es gibt große Kino-Momente, pure Poesie, große Gefühle und schatzkistenweise Intrigen. Mit all den Figuren und emotionalen Konflikten erreicht die Piraten-Saga nun eine inhaltliche Komplexität, die es an Verästelungen und Interpretationsmöglichkeiten mit dem "Star Wars"-Zyklus aufnehmen kann. Diesen Monumentalfilm muss man unbedingt im Kino sehen.

    Kinostart: 24. Mai 2007 (BuenaVista)

    Disturbia Drama - FBW: Prädikat Wertvoll - USA 2007 - 104 Min. - FSK: frei ab 16 Jahren, ffr - Regie: D.J. Caruso - mit: Shia LaBeouf, David Morse, Carrie-Anne Moss u.a.

    Deutliche Anleihen an Hitchcocks "Fenster zum Hof" hat dieser Vorstadt-Thriller, dessen gut gesetzter Titel mit der Anspielung auf eine gestörte Vorstadtidylle hierzulande leider etwas verloren geht. Mit Fotohandy, Digi-Cam und Internet modernisiert Regisseur Caruso die wirkungsvolle Geschichte, die sich anfangs psychologisch stimmig entwickelt, dann mit Horroreffekten an den Nerven zerrt. Eine Entdeckung ist der junge Shia LaBeouf als frustrierter Teenager.

    Kinostart: 16. August 2007 (Universal)

    Beim ersten Mal Beziehungskomödie - FBW: Prädikat Wertvoll - USA 2007 - (Knocked Up) - 129 Min. - FSK: frei ab 12 Jahren, ffr - Regie/Buch: Judd Apatow - mit: Jonah Hill, Leslie Mann, Katherine Heigl, Paul Rudd, Seth Rogen, Timothy Bagley u.a.

    Wer hätte gedacht, dass eine Geburt so komisch sein kann? Genau hingeschaut hat Autorenregisseur Judd Apatow für seine Beziehungskomödie. Selbst Leute, die nichts mit Kindern zu tun haben (wollen),  werden sich in diesem Film jenseits glatter Genre-Konventionen mit leichtem Schrecken und mit viel Vergnügen wiedererkennen. Der unwiderstehliche Humor kommt aus genau diesem Wissen um unsere Schwächen. Ein Film, der sicher viel Mundpropaganda haben wird, und ein Film für Männer und Frauen. Jeden Alters.

    Kinostart: 23. August 2007 (Universal)

    Toni Goldwascher Kinderfilm - FBW: Prädikat Wertvoll - BRD 2007 - 88 Min. - FSK: noch keine Angaben  - Regie: Norbert Lechner - mit: Lorenz Strasser, Florian Schlegl, Maria Brendel u.a.

    So langsam und behutsam wird im Kino heutzutage eigentlich nicht mehr erzählt. Dieser mit geringsten Mitteln entstandene Kinderfilm traut sich, traut sich auch in die bayerische Provinz der frühen 50er Jahre, findet ausdrucksstarke Gesichter und Darsteller und eine interessante Außenseiter-Geschichte: Tom Sawyer am Inn. Wieder einmal ein Film aus Bayern, der Kraft und Wirkung aus einer Bodenständigkeit schöpft, der wunderbar altmodisch, handfest und dazu mit wunderschönen Bildern erzählt.

    Kinostart: 6. September 2007 (Zorro Film)

    Dokumentarfilm:

    Verstörung - und eine Art von Poesie. Die Filmlegende Bernhard Wicki Dokumentarfilm - FBW: Prädikat Wertvoll - BRD 2007 - 126 Min. - FSK: frei ab 12, ffr - Regie: Elisabeth Wicki Endriss - mit: Klaus Maria Brandauer, Michael Mendl, Maximilian Schell u.a.

    "Besonders wertvoll" lautete das FBW-Prädikat für seinen ersten Spielfilm "Die Brücke" von 1952. Er war ein Urgestein des deutschen Films der Nachkriegszeit, kooperierte früh schon mit den Filmkünstlern der DEFA, ließ sich von keiner Grenze halten. Viel Glück hat er gehabt und viel Pech, er war ein Außenseiter, ein Jahrhundert-Mann. Ein Vorzug dieses erinnernden Dokumentarfilms ist es, dass viele Originalaufnahmen ihn nun für immer lebendig halten.

    Kinostart: 14. Juni 2007 (Kinowelt)

    DVD des Monats Mai 2007 :

    Love Thiller - FBW: Prädikat Wertvoll - USA 2005 - 94 Min. - FSK: noch keine Angaben - Regie: Vladan Nikolic - mit: Sergej Trifunovic, Geno Lechner, Peter Gevisser u.a.

    Man spürt New York in diesem intelligent strukturierten atmosphärisch dichten, modernen Film Noir, an dessen Herstellung ein Filmvölkchen aus 28 Nationen beteiligt war. Ein Profikiller aus dem ehemaligen Jugoslawien versucht, Vergangenheit und Schuld hinter sich zu lassen. Die multisperspektivische Erzählweise des Autorenfilmer Vladan Nikolic lässt faszinierend widersprüchliche Charaktere lebendig werden. Interessant gewählte Metaphern und eine scheinbar zurückhaltende, jedoch sehr eindringliche Musik geben eine unerwartete Tiefgründigkeit.

    DVD-Verlag: Good Movies/Independent Partner Verlag (Juli 2007)

    Kurzfilm des Monats Mai 2007:

    Bende Sira - Ich bin dran Kurzfilm - FBW: Besonders wertvoll - BRD/Türkei 2007  - 10 Min.  - FSK: frei ab 0 Jahren, ffr - Regie: Ismet Ergün - mit: Semih Aslan, Samet Aslan, Mert Metin Özdemir u.a.

    Es wird nur türkisch gesprochen in diesem Kurzfilm, und es gibt keine Untertitel, dennoch versteht man alles. Es ist ein universelles Thema, eine filmische Miniatur, die von der Magie der Kinobilder erzählt. Eine Gruppe von Kindern, die sich Kinokarten nicht leisten können, sammelt die Groschen zusammen und bestimmt jeweils einen, der dann für alle in den Film darf, um hinterher pantomimisch davon zu berichten...

    Kontakt: info@distantdreams.de

Pressekontakt:
Filmbewertungsstelle (FBW)
Redaktion: Alf Mayer
Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden
Telefon: 0611-966004-0
              0611-966004-12
Telefax: 0611-966004-11
e-mail:  film@fbw-filme.de
http://www.fbw-filme.de

Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Film- und Medienbewertung

Das könnte Sie auch interessieren: