ARTE G.E.I.E.

71. Filmfestival Locarno: Drei ARTE-Koproduktionen ausgezeichnet

Strasbourg (ots) - Am Samstag, den 11. August 2018, wurden die Preisträger des 71. Filmfestivals in Locarno bekannt gegeben. Neben Regisseur Bruno Dumont für seine Miniserie Quakquak und die Nichtmenschen wurden zwei weitere ARTE-Koproduktionen ausgezeichnet: Sibel von Çagla Zencirci und Guillaume Giovanetti und #FEMALE PLEASURE von Barbara Miller.

Sibel von Çagla Zencirci und Guillaume Giovanetti (FRA/GER/LUX/TUR, Les Films du Tambour, Reborn Production, Riva Filmproduktion, Bidibul Productions, Mars Production, in Zusammenarbeit mit ARTE/COFINOVA, 95 Min.) erhielt drei Auszeichnungen - den Preis der internationalen Filmkritik Premio FIPRESCI, den Preis der ökonomischen Jury und den zweiten Preis in der Kategorie Premio della Giuria dei giovani, der die besten Regisseurinnen und Regisseure des internationalen Wettbewerbs auszeichnet.

Der Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE von Barbara Miller (CH/GER, SRF/RTS/RSI/ARTE, Teleclub, Mons Veneris Films GmbH, INDI Film GmbH, Das Kollektiv für audiovisuelle Werke GmbH, 97 Min.) erhielt den Premio Zonta Club Locarno 2018, der einen Film mit besonderem sozialen Engagement prämiert.

Der französische Regisseur Bruno Dumont wurde für seine Krimi-Serie Quakquak und die Nichtmenschen (FRA, ARTE France,Taos Films, Pictanovo, 4x52 Min.) mit dem Pardo d'onore geehrt. Die Serie, die auf der Piazza Grande Weltpremiere feierte, wird demnächst an zwei Donnerstagen (20. und 27. September, jeweils ab 21.40 Uhr) auf ARTE in TV-Erstausstrahlung zu sehen sein.

Wir gratulieren herzlich!

Pressekontakt:


KATJA BIRNMEIER
KATJA.BIRNMEIER@ARTE.TV
T +33 (0)388 14 21 52
F +33 (0)388 14 23 50

ARTE G.E.I.E. 4 QUAI DU CHANOINE WINTERER, BP 20035, F-67080
STRASBOURG CEDEX, POSTFACH 1980, D-77679 KEHL

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARTE G.E.I.E.

Das könnte Sie auch interessieren: