VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Grosso-Qualitätsoffensive 2010 erfolgreicher denn je

Berlin (ots) - Vielfältige Maßnahmen zur Verbesserung der Presse-Präsentation im Einzelhandel greifen

Die Qualitätsoffensive "Grosso, die tun was!" weist im ersten Halbjahr 2010 mit 3.100 Maßnahmen am Point of Sale Rekordzahlen auf. Die aktuelle Zwischenbilanz der bei den Einzelhändlern immer beliebteren Aktion zeigt das beste Ergebnis aller Vorjahreszeiträume.

Seit dem Start der Marketingoffensive im Jahr 2007 wurden bundesweit mehr als 19.000 Maßnahmen in über 6.500 Einzelhandelsgeschäften durchgeführt. Der Katalog reicht dabei von Stufenträgerregalen, Beleuchtungssystemen und Orientierungshilfen für den Leser bis zu einem besseren Ladendesign der jeweiligen Presseverkaufsstelle. Darüber hinaus gehören dazu auch eine vertikale Blockbildung nach Objektgruppen und Themen in den Presseregalen, Verkaufsschulungen für den Einzelhandel und die Einführung moderner VMP-Kassensysteme. Besonders im Fokus der Einzelhandelsförderung standen in 2010 bislang inhabergeführte Geschäfte, die aufgrund ihres Engagements, ihrer Sortimentsbreite- und -vielfalt, ihrer Serviceorientierung und Umsatzbedeutung seit jeher ein besonders wertvoller Partner für den Pressevertrieb sind.

Ein umfangreiches Monitoring in der Geschäftsstelle des Grosso-Verbandes belegt, dass sich die Effekte der Umrüstungen sehen lassen können, denn engagierte Händler mit einer qualitativ verbesserten Regalsituation und Pressepräsentation erzielen ein deutliches Umsatzplus zum Gesamttrend.

So zeigt sich auch der Marketing-Vorstand des Grosso-Verbandes, Dr. Frank Hoffmann, von den Projekterfolgen sowie der Kontinuität der Aktivitäten aller Presse-Grossisten erfreut. "Wir werden das erfolgreiche Projekt Qualitätsoffensive im Einzelhandel auch in Zukunft weiter fortführen und sogar noch intensivieren, denn "All Business is local", betonte Hoffmann.

Tobias Mai, Sprecher der VDZ Projektgruppe Fragmentierter Einzelhandel: "Nur was gut präsentiert wird, lässt sich auch gut verkaufen. Klar strukturierte, möglichst beleuchtete und moderne Warenträger erleichtern die Orientierung, schaffen Kaufimpulse und verzeichnen dabei eine signifikant bessere Umsatzentwicklung für das gesamte Sortiment. Aus Verlags-sicht ist die Fortsetzung dieser Initiative deshalb ein zentraler Marketingbaustein der Zukunft.

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Peter Klotzki,
Tel: +49 (30) 72 62 98-162
E-Mail:p.klotzki@vdz.de
Internet: www.vdz.de

Original-Content von: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

Das könnte Sie auch interessieren: