Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Mit Spaß gegen überflüssige Kilos und Jojo-Effekt: Fünf einfache Regeln vom Profi

Lübeck (ots) - Abnehmen ist nicht nur beliebt auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr, sondern ...

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

14.10.2004 – 10:58

WEB.DE

FreePhone(R) Nutzer erhalten eigene 01212-Rufnummer
Voller Leistungsumfang trotz RegTP Verfügung

    Karlsruhe (ots)

Wer sich für die Internet-Telefonie von WEB.DE
(FreePhone(R)) entscheidet, bekommt auch künftig seine eigene
Rufnummer. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post
(RegTP) hatte mit Schreiben vom 6. Oktober an sämtliche deutsche
Internet-Telefonie Anbieter verfügt, die vom Wohnort unabhängige
Vergabe von Ortsnetznummern ab 15. Oktober einzustellen. WEB.DE
beschreitet bereits seit dem Jahr 2000 konsequent den Weg der
Web-Telekommunikation und hat sich seit dieser Zeit die Rechte für
den attraktiven Nummernkreis 01212 gesichert.
    
    Jedem neuen FreePhone(R) Nutzer kann daher ab sofort eine Nummer,
beginnend mit der 012-123-..., für die eigene, weltweite
Erreichbarkeit und bei ausgehenden Anrufen für die Übermittlung der
eigenen Rufnummer bereitgestellt werden. WEB.DE Kunden brauchen
demnach durch die Verfügung der RegTP keine Beeinträchtigungen zu
fürchten. Der Ausbau der Internet-Telefonie bei WEB.DE wird
konsequent fortgesetzt. "Wir erwarten, dass die RegTP zukünftig die
angekündigte Innovationsbereitschaft zeigt, die Internet-Telefonie
aktiv zu unterstützen und die hierfür notwendigen Rahmenbedingungen
zu schaffen", so Matthias Hornberger, Vorstand für Business
Development und Investor Relations bei der WEB.DE AG.
    
    Die von der RegTP getroffene Entscheidung zum Schutz des
traditionellen Ortsnetznummernsystems erstreckt sich dabei nicht nur
auf die Internet-Telefonie. Ebenso betroffen sind alle Anbieter von
E-Mail- und Unified Messaging-Diensten, die ihren Kunden
beispielsweise für die Nutzung von webbasierten Anrufbeantworter- und
Fax-Systemen sowie Weiterleitungs-services eine einheitliche
Ortsnetz-Vorwahl zur Verfügung stellen. Nutzer von WEB.DE FreeMail,
dem Unified Messaging Dienst von WEB.DE, bleiben hiervon unberührt:
für diese Anrufbeantworter- und Faxdienste setzt WEB.DE den
Nummerkreis 01212 bereits seit dem Jahr 2000 ein.
    
      Über die WEB.DE AG
    
    Die WEB.DE AG, Karlsruhe, ist mit monatlich über 10 Millionen
aktiven Nutzern (internet facts, AGOF, September 2004) Betreiberin
des zweitgrößten Internetportals (http://web.de) in Deutschland.
WEB.DE verbindet ausgehend von den Grundbedürfnissen der
Internet-Nutzer (Kommunikation, Suche, Informationen, Servicedienste)
die Einfachheit moderner Benutzeroberflächen mit der
Leistungsfähigkeit eines umfassenden Internetportals bei sehr
geringen Ladezeiten. Die Aktie der WEB.DE AG ist im Prime Standard
Segment der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE 000 5296503)
gelistet und im Technologie-Auswahlindex TecDAX vertreten. Seit dem
vierten Quartal 2002 schreibt WEB.DE schwarze Zahlen.
    
    INTERNET-ADRESSEN
    WEB.DE: http://web.de
    WEB.DE AG: http://webdeag.de

    PRESSE-SERVICE     Diese Pressemitteilung können Sie digital abrufen     unter http://web.de/Presse


ots Originaltext: WEB.DE AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

KONTAKT-ADRESSE
Eva Vennemann
Pressesprecherin Produkte
Telefon 07 21 / 9 43 29 - 53 50
Telefax 07 21 / 9 43 29-29 29
E-Mail: ev@webde-ag.de

Andreas Horst
Pressesprecher Unternehmen
Telefon 07 21 / 9 43 29-53 70
Telefax 07 21 / 9 43 29-29 29
E-Mail: anho@webde-ag.de

Original-Content von: WEB.DE, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WEB.DE
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung