AOK-Bundesverband

AOK-BV begrüßt Fusion
Zukunftsfeste AOK auf den Weg gebracht

    Bonn (ots) -

    Presseinformation des AOK-Bundesverbandes

    Der AOK-Bundesverband begrüßt die heutige Entscheidung der NRW-Landesregierung zur Fusion der AOK Rheinland mit der AOK Hamburg und die weitere Fusion mit der AOK Westfalen-Lippe im Jahr 2008.

    "Der heute gebilligte Entwurf eines Staatsvertrages ist ein wesentlicher Schritt zu einer starken AOK in Nordrhein-Westfalen und in Hamburg", betont Dr. Hans Jürgen Ahrens, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. "Die Fusion kommt sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern zugute, denn sie ermöglicht günstige Beitragssätze. Durch die neue AOK entsteht eine starke, leistungsfähige Krankenkasse, die gut gerüstet ist für die wachsenden Herausforderungen des Gesundheitswesens.

    Einmal mehr zeigt sich die AOK damit als Schrittmacher für die Weiterentwicklung im Gesundheitswesen. Aus einst knapp 300 Ortskrankenkassen sind durch Fusionen seit Anfang der 90er Jahre 17 selbstständige AOKs entstanden. Gemeinsam betreut die AOK-Gemeinschaft derzeit mehr als 25 Mio. Menschen, das sind fast ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland.

Pressekontakt:
AOK-Bundesverband
Pressestelle
Kortrijker Straße 1
53177 Bonn

email: presse@bv.aok.de
Internet: www.aok-bv.de

Telefon 0228 843-310
Telefax 0228 843-507

Original-Content von: AOK-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AOK-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: