PwC Deutschland

DAX30: Nur 67 Frauen unter 500 Aufsichtsratsmitgliedern

Frankfurt am Main (ots) - Konzerne wollen Frauenanteil im Aufsichtsrat erhöhen / 24 der DAX30 geben sich messbares Ziel / 18 wollen den Frauenanteil erhöhen

Die Mehrheit der DAX30-Konzerne folgt der Empfehlung der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) und hat sich ein klares Ziel zur Erhöhung des Frauenanteils in ihren Aufsichtsräten gesetzt. In den nächsten Jahren sollen mindestens 32 weitere Frauen in die Aufsichtsräte von Deutschlands Top-Unternehmen einziehen und den Anteil weiblicher Chefkontrolleure von 13,4 Prozent Anfang 2011 auf 19,8 Prozent erhöhen. In 18 der 30 Unternehmen soll der Frauenanteil steigen. Zu diesem Ergebnis kommt die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC, die im Vorfeld des Gipfels "Frauen in Führungspositionen" am morgigen Mittwoch die Selbstverpflichtungen der DAX30-Unternehmen ausgewertet hat.

"Ungeachtet der fragwürdigen Art und Weise der Regulierung des Themas wollen viele DAX-Unternehmen den Frauenanteil in ihren Aufsichtsräten nun steigern. Mit im Schnitt knapp 20 Prozent 'Zielquote' dürften die Konzerne jedoch hinter den politischen Erwartungen zurückbleiben", stellt Henning Hönsch, Partner und Aufsichtsratsexperte bei PwC, fest. Von den 67 weiblichen Aufsichtsräten vertreten 47 die Arbeitnehmer, 20 wurden von den Anteilseignern gewählt. Die von den Konzernen angestrebten Frauenanteile beziehen sich regelmäßig auf den gesamten Aufsichtsrat. Eine Erhöhung des Frauenanteils soll deshalb insbesondere durch mehr Frauen auf Seiten der Anteilseigner erreicht werden.

Seit Ende Mai 2010 empfiehlt der DCGK, dass sich die Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen konkrete Ziele zu ihrer Besetzung geben und dabei insbesondere eine angemessene Beteiligung von Frauen vorsehen. Eine Analyse der aktuellen Geschäftsberichte aller DAX30-Unternehmen hat ergeben, dass sich 24 Unternehmen ein an absoluten Zahlen oder durch Angabe eines Prozentsatzes messbares Ziel für den Frauenanteil im eigenen Aufsichtsrat gesetzt haben.

Frauen in DAX-Aufsichtsräten 
Unternehmen      Größe des       Frauen        Frauen     Zeitrahmen
                 Aufsichtsrats   Anfang 2011   Ziel  
Adidas AG        12              2             3          2014 
Allianz SE       12              1             3          2012 
BASF SE          12              2             2          nicht 
                                                          anwendbar 
Bayer AG         20              2             4          2017 
Beiersdorf AG    12              3             3          nicht 
                                                          anwendbar
BMW AG           20              3             4          2015 
Commerzbank AG   20              5           nicht 
                                          quantifiziert   2013
Daimler AG       20              1             4          2020 
Deutsche Bank AG 20              6             6          nicht 
                                                          anwendbar
Deutsche 
Börse AG         18              1             4          2015 
Deutsche 
Lufthansa AG     20              3            keine  Zielsetzung 
Deutsche Post AG 20              5             6          2015 
Deutsche 
Telekom AG       20              4             6          2015 
E.ON AG          20              2             4          2013 
Fresenius 
Medical Care 
AG & Co. KGaA     6              0           keine Zielsetzung 
Fresenius 
SE & Co. KGaA    12              0           keine Zielsetzung 
Heidelberg-
Cement AG        12              0           keine Zielsetzung 
Henkel 
AG & Co. KGaA    16              4             4          nicht 
                                                          anwendbar 
Infineon 
Technologies AG  12              2             2          nicht 
                                                          anwendbar 
K+S AG           16              1             2          keine 
                                                          Angabe 
Linde AG         12              0             2          2013 
MAN SE           16              1             2          keine 
                                                          Angabe 
Merck KGaA       16              4             4          nicht 
                                                          anwendbar 
METRO AG         20              2             6          2018 
Münchener 
Rück AG          20              3             6          2019 
RWE AG           20              2           (noch) keine Zielsetzung
SAP AG           16              1             2          2012 
Siemens AG       20              4             4          nicht 
                                                          anwendbar
ThyssenKrupp AG  20              2             4          2015 
Volkswagen AG    20              1             2          keine 
                                                          Angabe 

Tabelle basiert auf den aktuellen, bis zum 29. März 2011 veröffentlichten Geschäftsberichten bzw. auf den Corporate-Governance-Angaben der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA

Über PwC:

PwC bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung. Dort schaffen wir für unsere Mandanten den Mehrwert, den sie erwarten. Mehr als 161.000 Mitarbeiter in 154 Ländern entwickeln in unserem internationalen Netzwerk mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Expertise neue Perspektiven und praxisnahe Lösungen. In Deutschland erzielt PwC an 28 Standorten mit 8.700 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,33 Milliarden Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:


Stefan Bießenecker
PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Presseabteilung
Tel.: (069) 95 85 - 62 65
E-Mail: stefan.biessenecker@de.pwc.com
www.pwc.de/de/presse

Original-Content von: PwC Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PwC Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: