Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH mehr verpassen.

17.04.2013 – 12:30

Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH

15. Journalistenpreis Bahnhof geht an Autor der Neuen Zürcher Zeitung

Berlin (ots)

Werner Huber ist der neue und 15. Preisträger des Journalistenpreises Bahnhof, der ihm heute in der Landesvertretung Baden-Württembergs in Berlin feierlich überreicht wurde. Der Journalist erhält die Auszeichnung für seinen Artikel "Auferstehung einer Architektur-Ikone", der am 13. Februar 2012 in der Neuen Zürcher Zeitung erschien. Er beschreibt darin Historie und Architekturgeschichte des Warschauer Bahnhofs Warszawa Centralna. 1975 eröffnet, gelangte er durch die Fußball-Europameisterschaft 2012 nach aufwendiger Modernisierung unverhofft wieder zu neuem Ansehen.

Der Journalistenpreis Bahnhof wurde 1998 vom geschäftsführenden Gesellschafter der Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, Dr. Adam- Claus Eckert, gestiftet und ist mit 5000 E dotiert. Innovation, Mobilität und Kommunikation, so der Stifter, "sind Schlüsselbegriffe der modernen Gesellschaft. Bahnhöfe repräsentierten diese Faktoren in einmaliger Weise. Der ,Journalistenpreis Bahnhof' dient der Förderung der journalistischen Berichterstattung über das Thema Bahnhof." Die Jury setzt sich zusammen aus dem Preisstifter Dr. Adam-Claus Eckert, dem Redakteur, Kolumnisten und Buchautor Harald Martenstein (Der Tagesspiegel), Knut Teske (ehem. Leiter Journalistenschule Axel Springer), Andrea Walter (freie Journalistin) und Dr. André Zeug (Vorstandvorsitzender DB Station & Service AG).

Der Jury-Vorsitzende Dr. André Zeug in seiner Laudatio: "Beginnend beim ersten Ehrengast von Europas einst modernstem Bahnhof, Leonid Breschnew, damals der starke Mann in Moskau, führt uns Werner Huber durch die Historie des Gebäudes und lenkt das Interesse des Lesers dabei auch auf architektonische Besonderheiten und Merkmale. Der Autor hat hier Geschichte und Architektur lesenswert miteinander verbunden."

Preisträger Werner Huber, geboren 1964, ist seit 2001 freier Journalist und Redakteur bei "Hochparterre", der Schweizer Zeitschrift für Architektur und Design. Nach dem Architekturstudium an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, das er mit dem Diplom abschloss, arbeitete er in einem Architekturbüro und studierte parallel Russisch. Im Herbst 1992 zog er nach Moskau, wo er für eine deutsche Innenausbaufirma tätig war sowie für schweizerische und niederländische Zeitungen und Zeitschriften über das Baugeschehen berichtete. 1994 kehrte er als Assistent an die ETH in Zürich zurück, wechselte später in ein Architekturbüro und arbeitet seit Anfang 2001 ausschließlich als Journalist.

(Foto-Hinweis: Fotos sind abrufbar bei marketingkommunikation@ugde.com)

Pressekontakt:

"der pressearbeiter", Hansgert Eschweiler
Mobil: 0172 / 851 01 04; E-Mail: h.eschweiler@ugde.com

Original-Content von: Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH
Weitere Storys: Unternehmensgruppe Dr. Eckert GmbH