Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Professionelle Zahnreinigung - Was hilft wem? / Patienten brauchen Klarheit über Nutzen

Regensburg (ots) - "Verdacht auf Abzocke bei professioneller Zahnreinigung" oder "Die Zahnreinigung vom Profi ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von General-Anzeiger

03.07.2018 – 15:03

General-Anzeiger

General-Anzeiger: Verdi sieht Post nicht in der Krise - Kocsis: Personalmangel führt zu mehr Entfristungen

Bonn (ots)

Die stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Andrea Kocsis, geht angesichts des Personalmangels in der Paketzustellung davon aus, dass bei der Deutschen Post/DHL künftig nicht mehr so viele Mitarbeiter befristet eingestellt werden. "Alle Paketdienstleister finden derzeit zu wenig Personal", sagte sie in einem Interview mit dem Bonner "General-Anzeiger". Deshalb müsse in gute Arbeitsbedingungen investiert werden. Die Post war zuletzt in die Kritik geraten, weil sie die Entfristung von Arbeitsverträgen an scharfe Bedingungen knüpft.

Kocsis, stellvertretende Aufsichtsratschefin des Bonner Logistikriesen, sieht nach der jüngsten Gewinnwarnung des Konzerns keine massiven Probleme: "Es gibt keine Krise des Unternehmens", sagte sie dem General-Anzeiger. Zwar fielen die Gewinnsteigerungen nicht so umfangreich aus, die Post sei aber "kein Sanierungsfall".

Pressekontakt:

General-Anzeiger
Florian Ludwig
Telefon: 0228 / 66 88 441
f.ludwig@ga-bonn.de

Original-Content von: General-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von General-Anzeiger
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung