Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesverband eMobilität e.V.

06.12.2019 – 09:22

Bundesverband eMobilität e.V.

BEM-Pressemitteilung zu Steuervorteilen Elektromobilität: Jetzt verantwortlich nachsteuern

BEM-Pressemitteilung zu Steuervorteilen Elektromobilität: Jetzt verantwortlich nachsteuern
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

PRESSEMITTEILUNG

Steuervorteile Elektromobilität: Jetzt verantwortlich nachsteuern - Umbau durch Retrofit wertschätzen

Berlin, 06.12.2019. Während die Steuervorteile für Plug-in-Hybride bei Dienstwagen in die Kritik geraten sind, macht der Bundesverband eMobilität BEM e.V. auf eine weitere Schieflage in der Förderpolitik zur Erreichung der Klimaziele aufmerksam. Während das Bundesverkehrsministerium und das Bundesumweltministerium mit Hilfe von zwei verschiedenen Förderprogrammen die Anschaffung von Elektrobussen bezuschussen, gibt es keinerlei Unterstützung für das sogenannte Retrofitting von Bestands-Bussen und -Lkw. Obwohl der Umbau und die Umrüstung der Fahrzeuge die Ziele der Förderprogramme erfüllen und den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase relevant verringern, sind die Maßnahmen in den Förderprogrammen nicht enthalten.

"Bei fast allen deutschen Herstellern fehlen lieferfähige Elektro-Serienfahrzeuge im Bereich Bus und Lkw. Außerdem ist die Anschaffung durchaus teuer, was viele Städte und Kommunen und auch Unternehmen nicht leisten können", sagte Kurt Sigl, BEM-Präsident zur laufenden Steuer-Diskussion. "Um dennoch die Treibhausgas-Emissionen des Verkehrs bis 2030 um rund 40 % gegenüber 1990 zu senken, können Retrofit-Lösungen wertvolle Abhilfe leisten. Hier erwarten wir die Gleichstellung im Umgang mit der Beschaffung von Neufahrzeugen, so wie das in Österreich Praxis ist."

Beim Retrofitting werden gebrauchten Nutzfahrzeugen elektrische Antriebe eingebaut und mit den anderen Fahrzeugkomponenten verbunden. Das Fahrsystem wird komplett aufgearbeitet und für ein zweites, umweltfreundliches Leben ausgerüstet. Der Umbau gehört zu den besonders wertvollen Lösungen nachhaltiger Mobilität, da sich die Auftraggeber nicht nur den Neukauf von Fahrzeugen sparen und auf Jahre mit weniger Spritkosten rechnen dürfen, die Umrüster verhindern außerdem die Nutzung der Diesel-Fahrzeuge andernorts und beenden am Gerät die Produktion von Kohlendioxid.

Der Bundesverband eMobilität (BEM) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Institutionen, Wissenschaftlern und Anwendern aus dem Bereich der Elektromobilität, die sich dafür einsetzen, die Mobilität in Deutschland auf Basis Erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Zu den Aufgaben des BEM gehört die aktive Vernetzung von Wirtschaftsakteuren für die Entwicklung nachhaltiger und intermodaler Mobilitätslösungen, die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der eMobilität und die Durchsetzung von mehr Chancengleichheit bei der Umstellung auf emissionsarme Antriebskonzepte. Der Verband wurde 2009 gegründet. Er organisiert 300 Mitgliedsunternehmen, die ein jährlichen Umsatzvolumen von über 100 Milliarden Euro verzeichnen und über eine Million Mitarbeiter weltweit beschäftigen.

Pressekontakt:

Bundesverband eMobilität e.V. / Oranienplatz 5 / 10999 Berlin / www.bem-ev.de / Fon 030 8638 1874 / eMail presse@bem-ev.de

Noch mehr gewünscht? Lesen Sie außerdem diese jüngste Presseveröffentlichung: https://www.presseportal.de/pm/79936/4459605