WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Pressemitteilung + + + WDR-Haushalt 2006 - Einladung zum Pressegespräch

    Köln (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    mit dem Haushaltsplan 2006 und der Mittelfristigen Finanz- und Aufga-benplanung (Mifrifi) 2005 bis 2009 setzt der WDR seinen bereits in den Vorjahren eingeleiteten Sparkurs konsequent fort. Dabei werden aufgrund der geringer als erwartet ausgefallenen Gebührenerhöhung die finanziellen Spielräume in Zukunft enger.

    Über die aktuelle Finanzsituation des Senders informieren Sie bei unserem Pressegespräch zum Haushalt 2006 Reinhard Grätz, Vorsitzender des Rundfunkrates, Dr. Ludwig Jörder, Vorsitzender des Verwaltungsrates, Dr. Karl-Heinz Schaffartzik, Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses des Rundfunkrates, Fritz Pleitgen, Intendant, sowie Prof. Dr. Norbert Seidel, stellvertretender Intendant und Verwaltungsdirektor

    am Dienstag,  17.  Januar 2006, 11.00 Uhr WDR-Arkaden, Raum 5040 Elstergasse 1, Köln

    Die wichtigsten Daten werden wir Ihnen in einer zusammen- gefassten Darstellung des aktuellen Haushalts überreichen.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Bitte geben Sie uns telefonisch (0221/220-4603) oder per Fax (s.u.) Bescheid, ob Sie dabei sein werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Rüdiger Oppers

    Antwort-Fax  (0221) 220-2376

    ___ Ich nehme an dem Pressegespräch zum WDR-Haushalt 2006 teil ___ Ich kann leider nicht kommen ___ Bitte schicken Sie mir Presseinformationen

    ________________________                        
______________________________
Journalist/Fotojournalist Redaktion/Anschrift/Telefon/Fax

Gudrun Hindersin Tel.: 0221 - 220 2407

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: