Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Mustang Shelby GT500: Kein Serienmodell von Ford war jemals stärker

KÖLN / DETROIT (USA) (ots) - - Top-Athlet: Der neue Ausnahmesportler an der Spitze der Mustang-Baureihe ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

14.12.2018 – 23:25

WDR Westdeutscher Rundfunk

BonnVoice ist "Der beste Chor im Westen" 2018
"Ganz feiner, kultivierter Chorgesang"

Köln (ots)

BonnVoice aus Bonn darf sich seit Freitagabend (14.12.2018) "Der beste Chor im Westen 2018" nennen. Die 39 Sängerinnen und Sänger haben das WDR-Publikum mit ihrer Interpretation von "Ein neues Weihnachtslied" (Maybebop) überzeugt. Per Zuschauervoting erhielten sie dafür 49,31 Prozent der Stimmen. Auf dem zweiten Platz landete FLOW aus Aachen (39,12%). Den dritten Platz belegten Die Erben aus Köln (11,57%).

Der Gewinnerchor überraschte mit einer vielfältigen Songauswahl. Das Weihnachtslied von BonnVoice thematisierte Stress und übertriebenen Konsum. "Man muss auf den Text und eine klare Aussprache achten", betonte Chorleiter Tono Wissing. Von Beginn an hatte auch die Jury ihre Sympathien für das Bonner Ensemble gezeigt. Im Halbfinale schickten sie den Chor per Wildcard in die Schlussrunde. Am Finalabend begründete Jury-Mitglied Jane Comerford ihre Entscheidung so: "Die harmonischen Wendungen wurden meisterhaft gelöst" und bescheinigte ihnen einen "Engelsgesang". Auch Rolf Schmitz-Malburg hob besonders den "ganz feinen, kultivierten Chorgesang" hervor.

In diesem Jahr starteten fünf Chöre in der Finalshow. Nach der ersten Runde, in der alle Chöre einen Song ihrer Wahl interpretieren durften, ließ die Jury drei von ihnen für die Schlussrunde zu. Mit einem Weihnachtslied sangen die drei A-capella-Chöre um den Titel, ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie einen gemeinsamen Auftritt mit dem WDR Rundfunkchor in ihrer Heimatstadt. Als besondere Überraschung verkündete Moderator Marco Schreyl, der Sieger werde im kommenden Jahr nach Göteborg zum Wettbewerb "European Choir of the Year" reisen.

Bereits im dritten Jahr in Folge sind in diesen Herbst Chöre aus ganz Nordrhein-Westfalen angetreten, um den Titel "Der beste Chor im Westen" zu gewinnen. Und auch 2018 haben sich wieder überdurchschnittlich viele junge Chöre beworben. Die Hallen waren schon zu den Vorentscheiden ausverkauft, die Tickets zu den Live-Shows innerhalb der ersten zehn Minuten vergriffen. Insgesamt haben sich in diesem Jahr rund 630 Sängerinnen und Sänger am Casting-Wettbewerb des WDR beteiligt.

Anne Leudts, Event-Redakteurin in der WDR-Fernsehdirektion, resümiert: "Wir sind total fasziniert von dieser Vielfalt der Chöre, die sich in der dritten Staffel beworben hatten. Show-Chöre und Schulchöre, Männer-Chöre und Gospel-Chöre, aber auch kleine Ensembles waren dabei. Und viele von ihnen haben das Herz der Zuschauerinnen und Zuschauer erreicht! Singen macht einfach glücklich - auch beim Zuhören und Zuschauen."

Die Jury

Giovanni Zarrella (Sänger und Moderator), Natalie Horler (Frontfrau von Cascada), Jane Comerford (Dozentin für Gesang, Leadsängerin bei Texas Lightning), Rolf Schmitz-Malburg (WDR Rundfunkchor)

Die Finalteilnehmer 2018

Chorgemeinschaft Voßwinkel-Höingen (Arnsberg) Die Erben aus Köln FLOW aus Aachen musical kids aus Rheinhausen BonnVoice

"Der beste Chor im Westen" ist eine Produktion des Westdeutschen Rundfunks in Zusammenarbeit mit Bavaria Entertainment.

Redaktion: Anne Leudts (Leitung), Teresa Jochimsen

Alle Infos unter: derbestechor.wdr.de und facebook.com/derbesteChorimWesten

Fotos finden Sie unter ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk