WDR Westdeutscher Rundfunk

Martin Schulze feiert 65. Geburtstag

Martin Schulze feiert 65. Geburtstag
WDR, Köln 05.07.02: Der langjährige WDR-Journalist und ehemalige Leiter des ARD-Studios Bonn, Martin Schulze, feiert am kommenden Sonntag, 7. Juli 2002, seinen Geburtstag. Als Journalist, Reporter, Moderator und Kommentator sei er niemals müde geworden, sich als ein unabhängiger Mittler des politischen... mehr

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Köln (ots) - Der langjährige WDR-Journalist und ehemalige Leiter
des ARD-Studios Bonn, Martin Schulze, feiert am kommenden Sonntag, 7.
Juli 2002, seinen 65. Geburtstag. Als Journalist, Reporter, Moderator
und Kommentator sei er niemals müde geworden, sich als ein
unabhängiger Mittler des politischen Geschehens zu verstehen und
komplizierte Zusammenhänge transparent zu machen. Schulze habe die
politische Berichterstattung der ARD wesentlich mitgeprägt, so
WDR-Intendant und ARD-Vorsitzender Fritz Pleitgen.
    
    Schulze, am 7. Juli 1937 in Essen geboren, studierte in Tübingen,
Bonn und Berlin Physik und Philosophie. Seit 1957 war er als freier
Journalist für Tageszeitungen, vorwiegend für die NRZ in Essen tätig.
Von 1963 bis 1965 arbeitete er als Reporter und Redakteur für das
ARD-Politikmagazin "Report" und das ARD-Auslandsmagazin "Weltspiegel"
und war Mitarbeiter im Planungsstab des Westdeutschen Fernsehens. Von
1965 bis 1971 war Martin Schulze Redakteur bei "Monitor" und
berichtete außerdem aus Ost- und Westeuropa, aus Afrika und
Mittelamerika. 1971 ging er als ARD-Fernsehkorrespondent nach
Brüssel, wo er kurze Zeit später das ARD/WDR-Europastudio Brüssel als
Studioleiter übernahm. 1983 ging Martin Schulze als ARD-Koordinator
für Politik, Gesellschaft und Kultur nach München, wo er 1989 zum
ARD-Chefredakteur ernannt wurde. Zum April 1993 ging Martin Schulze
als stellvertretender Studioleiter und ARD-Sonderkorrespondent in das
ARD/WDR-Studio nach Bonn, dessen Leitung er im September 1995
übernahm. Gleichzeitig war er Moderator der renommierten ARD-Sendung
"Bericht aus Bonn". Zum 1. September 1999 ging Martin Schulze in
Pension.
    
    Schulze ist auch nach seiner Pensionierung weiterhin als
Journalist aktiv. Bei PHOENIX moderiert er die politische
Talk-Sendung Berlin/Bonner PHOENIX-Runde und die PHOENIX-Sendung "Im
Dialog", die freitags um 21.00 Uhr ausgestrahlt wird. Außerdem
moderiert er weitere Sendungen wie z.B. die "Europagespräche auf dem
Petersberg".
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Annette Metzinger
WDR-Pressestelle
Telefon 0221/220-2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: