WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Bayerischer Atommüll nach NRW
Ein Thema bei WESTPOL - Politik in NRW
Themenvorschau für Sonntag, 16.08.2015, 19.30 - 20.00 Uhr

Düsseldorf (ots) - Geplant sind unter anderem folgende Themen:

Bayerischer Atommüll nach NRW

Hochradioaktiver Abfall aus dem Forschungsreaktor im bayerischen Garching soll ins Münsterland. Das ist der Wunsch des Freistaats Bayern, der in Ahaus auf wenig Gegenliebe stößt. Doch hat NRW überhaupt Möglichkeiten, Atommüll-Transporte zu verhindern?

Flüchtlingsland NRW

Die Flüchtlingspolitik ist das beherrschende Thema der letzten Wochen. Kein Tag vergeht ohne neue Schlagzeilen. Innenminister Jäger ist im Dauereinsatz, betont stets, dass das Land zwar gefordert, aber nicht überfordert sei. Doch überall, wo er in diesen Tagen hinkommt, erlebt er die beiden Seiten des Themas: große Hilfsbereitschaft und persönliches Engagement von Helfern und Bürgern einerseits, aber auch viel Kritik an seiner Politik, vom Flüchtlingsrat, der Opposition, den Kommunen.

Holländische Brücken für NRW

Die Idee klingt einfach und gut. Holländische Brücken, aus Fertigteilen in Windeseile zusammengebaut, könnten auch in NRW zum Einsatz kommen und so helfen, den Sanierungsstau schneller aufzulösen. So stellt sich das Bauminister Groschek vor. Frommer Wunsch oder realistische Alternative? Die Bauingenieure in NRW warnen: Die schnellen Brücken des Nachbarn taugen nichts für NRW. WESTPOL ist in die Niederlande gefahren, um sich selbst ein Bild zu machen.

Moderation: Gabi Ludwig (Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de)

Pressekontakt:

Angela Kappen
WDR Presse und Information
Funkhaus Düsseldorf, Regionalfernsehen
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: