Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

09.12.2010 – 17:23

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 12. Dezember 2010
19.30 bis 20.00 Uhr
Westpol - Politik in NRW

Düsseldorf (ots)

Westpol am Sonntag unter anderem mit folgenden Themen:

   - Libanesische Clans 

Raubüberfälle, Drogenhandel, Messerstechereien: jahrelang war der Essener Norden fest in der Hand von kriminellen, libanesischen Jugendgangs. Seit diesem Jahr zeigt die Polizei deshalb mehr Präsenz und fährt eine härtere Linie. Gleichzeitig kümmern sich Stadt und libanesische Gemeinde verstärkt um neue Perspektiven für die Jugendlichen.

   - Umdenken in der Familienpolitik? 

Kindergeld kürzen, Kindergärten und Ganztagsschulen ausbauen. Mit diesem Vorstoß haben sich ein paar SPD-Politiker aus der zweiten Reihe in dieser Woche eine blutige Nase geholt und wurden vom Parteivorstand zurückgepfiffen. Das Kindergeld scheint in Deutschland tabu - dabei setzen die europäischen Nachbarn auf ganz andere Wege.

   - Zurück zum Staat 

Das Land Baden-Württemberg steigt bei EnBW ein, in Nordrhein-Westfalen bieten sechs Ruhrgebietsstädte beim Verkauf der Evonik-Steag mit. Der Staat will plötzlich wieder mitmischen auf dem Strommarkt. Denn zwölf Jahre nach der großen Privatisierungswelle haben sich die Hoffnungen auf freien Wettbewerb und sinkende Preise nicht erfüllt. Privat oder Staat - wer kann besser für sicheren, umweltfreundlichen und vor allem günstigen Strom sorgen?

Moderation: Gabi Ludwig

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR-Pressestelle, Funkhaus Düsseldorf
0211 8900 506 presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk