Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

13.09.2001 – 14:50

ADAC

Kraftstoffpreise in Deutschland
ADAC: Benzin und Diesel etwas teurer

    München (ots)

Die verheerenden Terroranschläge auf das Pentagon
und das World Trade Center haben die Kraftstoffpreise in Deutschland
bisher nur leicht beeinflusst. Um durchschnittlich zwei Pfennig über
dem Niveau der Vorwoche lagen die Benzinpreise am Tag nach der
Katastrophe. Superbenzin übersprang mit durchschnittlich 2,009 Mark
wieder die magische Zwei-Mark-Grenze. Normal kostete gestern im
Schnitt 1,969 und Diesel 1,596 Mark.
    
    Unmittelbar nach den Angriffen war der Rohölpreis kurzfristig auf
über 31 US-Dollar je Barrel (159 Liter) gestiegen, in der Folge aber
wieder deutlich unter diese Marke gefallen. Die OPEC hatte
angekündigt, die Öl-Märkte weiterhin ausreichend zu versorgen.
    
    Die heute veröffentlichten Zahlen stammen aus dem
ADAC-Kraftstoff-preisvergleich im Internet. Mitglieder des
Automobilclubs können sich unter www.adac.de über preiswerte
Tankstellen in ihrer Nähe informie-ren und die Preise von Tankstellen
in ihrer Nähe online aktualisieren.
    
    Auf ihrer Internetseite www.presse.adac.de bietet die
ADAC-Pressestelle dazu eine aktuelle Infografik (300 dpi) an.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:

Für Rückfragen:

Christopher Nordhoff
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 3475
Fax: (089) 76 76- 2801
christopher.nordhoff@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de


Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder (089) 76 76- 2049
oder (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ADAC
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung