ADAC

Verkehrstelematik
ADAC-Service serienmäßig
Der Automobil-Club plant Partnerschaft mit Blaupunkt

    München (ots) - Zum Ausbau seiner mobilen Dienstleistungen plant
der ADAC eine Zusammenarbeit mit Blaupunkt. Ziel ist, dass
Telematikgeräte neuer Generationen bald schon standardmäßig den
einfachen Zugang zum SOS-Service, zur Pannenhilfe und zu den
Verkehrsinformationen des Automobil-Clubs ermöglichen. Autofahrer
können damit einen noch besseren Service bekommen. Erste Ergebnisse
werden auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin und
Mitte September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA)
in Frankfurt/Main zu sehen sein.
    
    Die ADAC Telematikdienste GmbH (ATG) und Blaupunkt streben bei
zwei neuen Produktgattungen eine bevorzugte Partnerschaft an. So
wollen sie bei den Diensten für den "onlinePilot GPRS82"
zusammenarbeiten. Mit diesem Gerät kann man nicht nur Radio hören,
sondern auch telefonieren und navigieren. Besonderheit: Die
Routenberechnung erfolgt durch dynamische Off-Board-Navigation auch
über den ADAC. Bei Bedarf arbeitet ein externer Zentralserver die
Streckenvorschläge aus und bezieht dabei gleich die aktuellsten
Verkehrsinformationen mit ein. Ein weiterer Vorteil: Der Geldbeutel
des Autofahrers wird geschont, weil die Anschaffung und regelmäßige
Aktualisierung kostspieliger elektronischer Landkarten entfallen. Im
Notfall oder bei einer Panne lässt sich der Automobil-Club direkt
alarmieren und kann dank automatischer Positionsbestimmung punktgenau
Hilfe schicken.
    
    Ein weiterer Schwerpunkt für die Verknüpfung neuer Telematikgeräte
mit den ADAC-Mobilitätsdiensten liegt bei der Entwicklung des
Navigationssystems "TravelPilot DX-N Online". Hierbei handelt es
sich um den ersten Vertreter der Hybrid-Navigation, die für die
Zielführung neben den im Gerät selbst vorhandenen Daten auch aktuelle
Informationen externer Datenquellen nutzt. Weitere Besonderheit: Der
Autofahrer kann nicht nur navigieren, sondern auch E-Mails übertragen
und Informationsdienste abrufen. Die maßgeschneiderten Informationen
kommen über den individuellen Verkehrsservice ADAC-CoPilot. Hier
geben Mitarbeiter des Automobil-Clubs am Telefon Hinweise zur
Verkehrslage und suchen beispielsweise Übernachtungsmöglichkeiten.
Zudem können sie Zielführungshinweise an das Navigationssystem
senden. Bei Unfall oder Panne erkennt der ADAC schon während des
Anrufs die Fahrzeugposition sowie Fahrzeug- und Halterdaten und kann
seine Gelben Engel auf schnellstem Weg losschicken.
    
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
    
Pressekontakt:

Ulf Rasch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76 - 2108
Fax:  (089) 76 76 - 2801
ulf.rasch@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:

Tel.: (089) 76 76 - 2078
oder  (089) 76 76 - 2049
oder  (089) 76 76 - 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: