Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

24.05.2007 – 15:53

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Riegert: Das Kartell des Schweigens im Radsport ist endlich gebrochen

    Berlin (ots)

Der sportpolitische Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Klaus Riegert MdB, erklärt zu den Dopingbekenntnissen zahlreicher Radsportprofis:

    Die Dopingbeichten der Radsportler Dietz, Henn und nun auch von Aldag und Zabel sind zu begrüßen. Sie zeigen, dass endlich ein Umdenken unter den Sportlern greift. Jetzt besteht die große Gelegenheit, den Dopingsumpf im Radsport trockenzulegen. Es ist aber nicht allein damit getan, sich als Dopingsünder zu outen. Die Fahrer müssen nun auch Hintermänner und Strukturen aufzeigen.

    Die Erklärungen zeigen mir, dass die Regelungen des demnächst in Kraft tretenden Gesetzes zur Bekämpfung des Dopings im Sport richtig sind. Die Anstrengungen des organisierten Sports allein reichen nicht aus. Der Staat muss mit seinen Ermittlungsbehörden in den Fällen eingreifen, in denen kriminelles Unrecht geschieht. Er ist in der Lage, die hinter dem dopenden Sportler verdeckt arbeitenden organisierten Netzwerke aufzudecken und zu zerschlagen.

    Genau hier greifen die von uns geplanten und vom Kabinett bereits im März verabschiedeten Regelungen zur Strafverschärfung für banden- und gewerbsmäßiges Dopen sowie der Besitzstrafbarkeit bei nicht geringen Mengen bestimmter gefährlicher Dopingsubstanzen. Die Regelungen haben eine wirksamere Strafverfolgung des Handels mit gefährlichen und häufig verwendeten Dopingmitteln zum Ziel. So können auch die Hintermänner und Strukturen wirksam zerschlagen und bestraft werden.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung