CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Geis: Die Rezession wird zu einem Nährboden für die Wirtschaftskriminalität

    Berlin (ots) -
    
    Zu dem Besorgnis erregenden Anstieg der Wirtschaftskriminalität
erklärt der rechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion,
Norbert Geis MdB:
    
    Der rot-grünen Bundesregierung wachsen die hausgemachten Probleme
zunehmend über den Kopf. Die bitteren Folgen ihrer verfehlten
Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik erschüttern das gesamte
gesellschaftliche Miteinander. Rezession, Firmenpleiten und
Arbeitslosigkeit werden nicht nur zahlreiche Existenzen zerstören,
sondern auch eine gigantische Welle von Wirtschaftsstraftaten
auslösen.
    
    Gegen den Anstieg der Wirtschaftskriminalität muss von vornherein
konsequent vorgegangen werden. Betrug, Untreue, Steuerhinterziehung
und Konkursstraftaten sind keine Kavaliersdelikte, sondern
verursachen Schäden in Milliardenhöhe. Die politische Verantwortung
für diese Schäden trägt Bundeskanzler Schröder. Neben zahlreichen
weiteren Negativmarkenzeichen gerät seine Politik nunmehr auch zu
einem Nährboden für die Wirtschaftskriminalität.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: