CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Mayer/Schuster: Eine leistungsfähige Bundesverwaltung gibt es nicht zum Nulltarif

Berlin (ots) - Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten stärkt die Attraktivität des öffentlichen Dienstes

Der Deutsche Bundestag hat die Übertragung des Tarifergebnisses für die Angestellten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen auf die Beamten des Bundes beraten. Dazu erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Stephan Mayer: "Mit der schnellen Übertragung des Tarifabschlusses auf die Dienst- und Versorgungsbezüge der Beamten, Richter und Soldaten des Bundes investiert die Koalition an der richtigen Stelle.

Der öffentliche Dienst ist ein wichtiger Standortfaktor für Deutschland. Für die Bürger bedeutet ein leistungsfähiger und integerer öffentlicher Dienst Sicherheit und Lebensqualität. Auch ausländische Wirtschaftsunternehmen, die sich hier niederlassen, schätzen die Verlässlichkeit der deutschen Verwaltung. Dass das so bleibt, ist nicht selbstverständlich und ist nicht zum Nulltarif zu haben."

Der Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion für den öffentlichen Dienst, Armin Schuster erklärt:

"Um den hohen Leistungsstandard im öffentlichen Dienst langfristig zu halten, müssen wir auch künftig hochqualifizierte Fachkräfte für eine Laufbahn im öffentlichen Dienst gewinnen. Das gelingt nur, wenn der Bund als Arbeitgeber attraktiv bleibt. Mit einem Bündel von Maßnahmen für gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, attraktive Arbeitsbedingungen, aber eben auch für adäquate Vergütung und Versorgung wollen wir den Bewerbern eine gut ausbalancierte Attraktivität bieten.

In der letzten Wahlperiode hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion bereits viel in dieser Richtung erreicht: Mit dem Fachkräftegewinnungsgesetz haben wir Anreize bei der Besoldung gesetzt, mit dem Familienpflegezeitgesetz für eine bessere Vereinbarkeit der Pflege von Angehörigen mit dem Dienst gesorgt und den Pensionseintritt flexibilisiert. Die Koalition hat sich verpflichtet, in diese Richtung weiterzuarbeiten."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: