CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Börnsen/Kretschmer: Lutherdekade: Bernd Neumann - Koordinator mit Kompetenz

Berlin (ots) - Das Bundeskabinett hat gestern den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Staatsminister Bernd Neumann beauftragt, die Maßnahmen der Bundesregierung zum Reformationsjubiläum 2017 zu koordinieren. Dazu erklären der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Wolfgang Börnsen (Bönstrup) und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Kretschmer:

"Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßt die Entscheidung des Bundeskabinetts, das Reformationsjubiläum in erster Linie als kulturpolitisches Ereignis zu verstehen. Es ist richtig, die Maßnahmen der Bundesregierung zur Vorbereitung und Durchführung der Lutherdekade federführend in die Hände des Beauftragten für Kultur und Medien zu legen. Vor 500 Jahren hatte Martin Luther seine Thesen an die Schlosskirche in Wittenberg geschlagen. Dies war eines der zentralen Ereignisse nicht nur der deutschen, sondern auch der Weltgeschichte. Die Reformation hat unser Land, Europa und viele Teile der Welt nachhaltig geprägt - nicht nur in religiöser, sondern auch in kultureller, gesellschaftlicher und politischer Hinsicht. Das 500-jährige Jubiläum im Jahr 2017 ist deshalb eines der wichtigsten kulturpolitischen Ereignisse dieses Jahrzehnts.

Aufgrund der gesamtstaatlichen Bedeutung des Reformationsjubiläums hat sich der Bund frühzeitig entschieden, neben den Kirchen, Ländern und Kommunen aktiv an der Gestaltung der Lutherdekade mitzuwirken. Bereits in der vergangenen Legislaturperiode wurde der Antrag "Das Reformationsjubiläum als welthistorisches Ereignis würdigen" verabschiedet. Darin wurde die Erwartung geäußert, dass sich auch der Bund an den Feierlichkeiten beteiligt. Außerdem wurden dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Jahr 2011 erstmals fünf Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um Veranstaltungen, Ausstellungen, Konferenzen und Projekte im Zusammenhang mit der Reformation zu fördern. Ziel ist es, diese jährliche Förderung bis 2017 beizubehalten.

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat das Reformationsjubiläum von Anfang an als kulturpolitisches Ereignis verstanden. Dementsprechend obliegt auch der Arbeitsgruppe Kultur und Medien innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Federführung zu dieser Thematik.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: